Vorschau

Open Access

13 Blicke in die Sammlung

OPEN ACCESS ist ein Ausstellungsprojekt mit bewusst experimentellem Charakter, das die Ideale der Bildungs- und Vermittlungsarbeit des ersten Direktors der Hamburger Kunsthalle, Alfred Lichtwark, mit neuen Konzepten im 21. Jahrhundert weiterentwickeln möchte. Ziel ist es, durch ein Ausstellungsformat in einen unmittelbaren aktiven Austausch mit Hamburger_innen und ihren individuellen Fragestellungen zu kommen. 15 Personen haben sich auf Einladung beworben, an diesem Projekt teilzunehmen. Sie eint, dass sie alle zu unterschiedlichen Zeiten und aus unterschiedlichen LĂ€ndern nach Hamburg gekommen und dort geblieben sind. In Zusammenarbeit mit einem Projektteam der Kunsthalle werden sie zehn verschiedene persönliche Blickwinkel prĂ€sentieren, die wiederum durch ausgewĂ€hlte Kunstwerke reprĂ€sentiert werden. Die Hamburger Kunsthalle möchte damit einen Dialog ĂŒber aktuelle Themen der vielfĂ€ltigen und interkulturellen Stadtgesellschaft anregen und lĂ€dt alle BĂŒrger_innen ein, sich daran zu beteiligen. Die Ausstellung versteht sich als Auftakt fĂŒr eine aktuelle Befragung des Museums als öffentlicher Ort und als einen Ort fĂŒr die Öffentlichkeit.

Das aus den Hamburger_innen bestehende Ausstellungsteam wird gemeinsam mit dem Projektteam der Kunsthalle in mehreren Workshops die Grundlagen der Ausstellung erarbeiten. Dazu gehören das AuswĂ€hlen von Werken aus der Sammlung und das Entwickeln von Ideen fĂŒr die rĂ€umliche Ausstellungsgestaltung. Der Fokus liegt dabei auf den subjektiven Perspektiven der Teilnehmer_innen. Die so generierten 10 Blicke in die Sammlung bieten den Besucher_innen neue ZugĂ€nge zu Kunst und dienen als AnknĂŒpfungspunkte, sich selbst mit dem eigenen Blickwinkel einzubringen.

Die Kunsthalle möchte mit OPEN ACCESS der gestiegenen Relevanz ihrer erfolgreichen Programme im Bereich Bildung & Vermittlung weiter aktiv begegnen. Kommunikation und Teilhabe wird durch interaktive Medienstationen in den AusstellungsrĂ€umen belebt. Hörstationen und VideoprĂ€sentationen machen die Entscheidungsprozesse sowohl des Ausstellungsteams als auch der einzelnen 13 Teilnehmer_innen fĂŒr ein bestimmtes Kunstwerk nachvollziehbar und dokumentieren das Projekt. Zudem werden Partizipationsmöglichkeiten an dem Ausstellungsprojekt ĂŒber die sozialen Netzwerke angeboten.

Ein Schwerpunkt der Museumsarbeit der Hamburger Kunsthalle liegt auf der Vermittlung der Museumsinhalte. Der erste Direktor, Alfred Lichtwark (1852–1914), ist einer der Wegbereiter des modernen Kunstmuseums und erlangte schon zu Lebzeiten internationale Anerkennung fĂŒr seine innovativen Methoden in diesem Bereich. Er hatte das Museum eng in einer heterogenen Hamburger Stadtgesellschaft verankert. Die Kunsthalle versteht sich im besten Sinne als BĂŒrgermuseum und möchte die Ideale Lichtwarks lebendig halten.

Zur Entwicklung der Ausstellung finden insgesamt fĂŒnf Workshops statt, die wir hier mit einigen Fotos dokumentieren. 13 Hamburger_innen trafen sich am 19. Januar zum 1. Workshop in der Hamburger Kunsthalle, am 26. Januar fand der 2. Workshop statt.

Workshop 1

Workshop 2

Ermöglicht durch

Vorschau

Die Poesie der venezianischen Malerei

Paris Bordone, Palma il Vecchio, Lorenzo Lotto, Tizian
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen
Vorschau

Holzschnitte aus der Zeit Tizians

Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen
Vorschau

HONEY, I REARRANGED THE COLLECTION

#2 Help Me Hurt Me. Zwischen FĂŒrsorge und Grausamkeit
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen
Vorschau

Neuland: Jose DĂĄvila

Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen
Vorschau

Sammeln fĂŒr Hamburg

Neuerwerbungen und Schenkungen fĂŒr das Kupferstichkabinett 2001-2016
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen
Vorschau

Die Kunst ist öffentlich

Vom Kunstverein zur Kunsthalle
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen
Vorschau

Art and Alphabet

Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen
Vorschau

Anita RĂ©e

Retrospektive
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen
Vorschau

Das Licht der Campagna

Die Zeichnungen Claude Lorrains im British Museum, London
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen
Vorschau

HORST JANSSEN

Hommage Ă  Claude
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen
Vorschau

KĂŒnstlerbĂŒcher.

Die Sammlung
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen