Allgemeine Gesch├Ąftsbedingungen AGB

für den Online-Ticket-Shop der Hamburger Kunsthalle

F├╝r den Online-Verkauf von Eintrittskarten zum Besuch der Hamburger Kunsthalle (auch nachstehend als ┬╗Anbieterin┬ź bezeichnet) gegen├╝ber dem Besucher bzw. der Besucher*in (auch ┬╗Kunde┬ź bzw. ┬╗Kundin┬ź genannt) gelten ausschlie├člich die nachfolgenden Gesch├Ąftsbedingungen.

1. Vertragspartner

Der Kaufvertrag kommt zustande mit der

Hamburger Kunsthalle
Stiftung ├Âffentlichen Rechts
Glockengie├čerwall
20095 Hamburg
Tel. 040 / 428 131 200 
E-Mail: info[at]hamburger-kunsthalle.de

Vorstand: Prof. Dr. Alexander Klar (Direktor) und Norbert K├Âlle (Kaufm├Ąnnischer Gesch├Ąftsf├╝hrer)
Ust.-Ident.-Nr.: DE 812690630

2. Zustandekommen des Vertrages

Die Angebote im Online-Ticket-Shop sind unverbindlich und stellen kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Durch Anklicken des Buttons ┬╗jetzt kaufen┬ź im abschlie├čenden Schritt des Bestellprozesses erkl├Ąren Sie verbindlich, den Inhalt des Warenkorbs erwerben zu wollen. Vor dem Absenden der Bestellung kann der Kunde bzw. die Kundin die Daten jederzeit ├Ąndern und einsehen. Der Bestellantrag kann jedoch nur abgegeben und ├╝bermittelt werden, wenn der Kunde bzw. die Kundin durch Klicken auf den Button ┬╗AGB akzeptieren┬ź diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn wir Ihre Bestellung durch eine Auftragsbest├Ątigung per E-Mail unmittelbar nach dem Erhalt Ihrer Bestellung annehmen.

3. Eintrittskarten

Die Ausstellungsr├Ąume der Hamburger Kunsthalle d├╝rfen nur mit einem g├╝ltigen Ticket betreten werden. Kinder & Jugendliche haben bis zum einschlie├člich 17. Lebensjahr freien Eintritt. Beim Erwerb von erm├Ą├čigten Eintrittskarten m├╝ssen beim Besuch der Hamburger Kunsthalle die Erm├Ą├čigungsnachweise unaufgefordert zusammen mit der Eintrittskarte vorgelegt werden. Sollte sich herausstellen, dass die Erm├Ą├čigungsgr├╝nde zum Zeitpunkt des Besuches nicht zutreffen, hat der Kunde bzw. die Kundin keinen Anspruch auf Erstattung sondern muss f├╝r den Besuch der Hamburger Kunsthalle ein entsprechendes Ticket nachl├Âsen.

Tickets f├╝r ├Âffentliche F├╝hrungen berechtigen nur f├╝r die Teilnahme an der gebuchten ├Âffentlichen F├╝hrung. F├╝r den Besuch der Hamburger Kunsthalle muss eine g├╝ltige Eintrittskarte f├╝r den entsprechenden Tag der F├╝hrung immer zus├Ątzlich erworben werden.

Bei gewissen Sonderveranstaltungen ist ein Museumsticket im Preis mit inbegriffen. Dies ist bei den entsprechenden Veranstaltungen explizit vermerkt.

4. Verlust von Eintrittskarten

Im Falle des Verlustes einer Eintrittskarte besteht weder ein Anspruch auf eine Ersatzkarte noch auf sonstigen Ersatz.

5. Ein- und Zutrittsberechtigung

Die Eintrittskarte berechtigt zum Zugang w├Ąhrend der ├ľffnungszeiten (die aktuellen ├ľffnungszeiten finden Sie auf www.hamburger-kunsthalle.de). F├╝r Sonderveranstaltungen, ob innerhalb oder au├čerhalb der regul├Ąren ├ľffnungszeiten, werden spezielle Eintrittskarten ben├Âtigt. Die Eintrittskarte ist tagesgebunden und berechtigt zum Eintritt in die Hamburger Kunsthalle an nur einem Kalendertag. Sie verliert mit Zutritt zum Museum und Entwertung ihre G├╝ltigkeit. Eintrittskarten sind nach erfolgtem Eintritt nicht ├╝bertragbar. Eintrittskarten, die verf├Ąlscht oder in sonstiger Weise manipuliert sind, berechtigen nicht zum Eintritt und werden durch die Hamburger Kunsthalle ersatz- und entsch├Ądigungslos eingezogen. Gleiches gilt im Falle der missbr├Ąuchlichen Verwendung von Eintrittskarten.
Die Hamburger Kunsthalle ist berechtigt, Bereiche im Museum ganz oder teilweise zu sperren oder den Zutritt zu diesen zu beschr├Ąnken. Durch solche Sperrungen oder Zutrittsbeschr├Ąnkungen werden Anspr├╝che des Besuchers nicht begr├╝ndet.

6. Widerrufsrecht (┬ž 13 BGB)

Beim Kauf von diesen Eintrittskarten liegt kein Fernabsatzvertrag gem├Ą├č ┬ž 312b BGB vor. Ein Anspruch auf Umtausch oder R├╝cknahme erworbener Eintrittskarten besteht deshalb nicht.

7. Preise

Alle Preise sind Endpreise in Euro. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung.

Leistungen von Museen, wie der Hamburger Kunsthalle, sind nach ┬ž 4 Nr. 20 a UStG steuerbefreit.

8. Zahlung

Der Kunde bzw. die Kundin w├Ąhlt aus den angezeigten Zahlungsarten die gew├╝nschte aus. Die anschlie├čende Best├Ątigung des Betrages ├╝ber das System unter Aufforderung zur Durchf├╝hrung der Zahlung stellt die Annahme des Angebots dar.

9. Auftragsbest├Ątigung

Der Kunde bzw. die Kundin erh├Ąlt nach Zahlung eine speicherbare und ausdruckbare Auftragsbest├Ątigung inkl. QR-Code und PDF-Ticket.

10. Datenschutz

Siehe hierzu die Datenschutzerkl├Ąrung der Hamburger Kunsthalle.

11. Betrieb der Webseite bzw. des Online-Shops

Die Hamburger Kunsthalle ist bem├╝ht, soweit dieses technisch nach vern├╝nftigen Ma├čst├Ąben m├Âglich ist, den Betrieb ihrer Webseite frei von Fehlern und Unterbrechungen zu halten. Die Hamburger Kunsthalle kann dieses aber nicht gew├Ąhrleisten.

12. Schlussbestimmungen

Auf Vertr├Ąge zwischen der Anbieterin und den Kund*innen findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann bzw. bei einer Kundin um eine Kauffrau, eine juristische Person des ├Âffentlichen Rechts oder um ein ├Âffentlich-rechtliches Sonderverm├Âgen handelt, ist Gerichtsstand f├╝r alle Streitigkeiten aus Vertragsverh├Ąltnissen zwischen dem Kunden bzw. der Kundin und der Anbieterin der Sitz der Anbieterin.

Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen ├╝brigen Teilen verbindlich.