Haegue Yang (*1971)

The Intermediate – Hairy All Over, 2016

Die Skulptur Hairy all around. ist Teil der Werkgrupp The Intermediates der südkoreanischen Künstlerin Haegue Yang (*1971, Seoul), welche sich aus vier Strohskulpturen zusammensetzt, die durch die Stiftung für die Hamburger Kunstsammlungen im Rahmen der Ausstellung Neuland (2016/7) angekauft wurden. Die Werkgruppe besteht aus einem unkonventionellen Arrangement von verschiedenen Materialien, die wie anthropomorphe Gestalten erscheinen. Ihre Komposition irritiert aufgrund des Zusammenwirkens der verschiedenen Materialien, die für eine jeweils andere Lebenswelt stehen: Die industriell gefertigen Materialien, die aus der urbanen Lebenswelt kommen (die Lenkrollen) und die Naturprodukte, die mit dem Landleben in Verbindung gebracht werden (das Stroh). Die gegensätzlichen Prinzipien von Moderne und Tradition werden im Werk von Yang nebeneinander gestellt und teils verbunden. Die Anspielungen auf Tanz und Märchenhaftes, die man der gesamten Werkgruppe entnehmen kann, erscheinen dem Betrachter wie ein Ausflug in eine mysteriöse und noch unerforschte Welt.