Schulangebote: Künstlerbücher

»Das Künstlerbuch ist kein Kunstbuch. Das Künstlerbuch ist kein Buch über Kunst. Das Künstlerbuch ist ein Kunstwerk.« (Guy Schraenen)

In den 60er Jahren entdeckte die Konzeptkunst das Buch als offenes Medium. Seitdem hat sich das Künstlerbuch als eigenständige Kunstgattung etabliert. Nicht in Unikaten, sondern in höheren Auflagen spielen Künstler_innen mit dem Medium und experimentieren mit neuen Formaten. Mit der Ausstellung »Künstlerbücher. Die Sammlung« zeigt die Hamburger Kunsthalle erstmals eine Auswahl der bekanntesten Publikationen aus ihrer Sammlung. Auch wir gehen der Frage nach: Was macht ein Buch aus und welche Formen kann es annehmen? Hier finden Sie unser Schulangebot zur Ausstellung.

Die Ausstellung läuft bis zum 02. April 2018.
HK
1.-13. Klasse

TAKE A BOOK

Interaktives Ausstellungsgespräch / Workshop mit leeren Seiten

Bücher sind Gestaltungsräume. Der Umgang mit Umschlag, Papier, Buchrücken, Buchstaben und Bildern macht den Unterschied. Hinter unscheinbaren Publikationen stecken manchmal ganz neue
Ideen und ungewöhnliche Ansätze, die uns umdenken lassen. Was macht ein Buch zum Künstlerbuch? Welche Wege der Neuinterpretation und Umgestaltung haben Künstler_innen gewählt? In der Ausstellung werden die Werke auf Grundideen und Vorgehensweisen hin betrachtet. Vor leeren Seiten entscheiden die Schüler_innen selbst, durch welche Maßnahmen sie ein paar Blätter Papier zum Künstlerbuch weiter entwickelt wollen.

90 - 120 min

Weiterlesen

HK
5.-13. Klasse

BRING A BOOK

Workshop mit mitgebrachten Arbeitsbüchern aus dem Unterricht

Da ist doch mehr drin! Das Arbeiten mit Skizzen- oder Planungsbüchern im Unterricht ist mittlerweile weit verbreitet. Querdenken, Mut und Ideenvielfalt im Umgang mit dem eigenen Buch sind für viele Schüler_innen Neuland. In diesem Workshop bringen sie ihre Arbeitsbücher mit ins Museum. Über die Auseinandersetzung mit den Werken der Ausstellung wird der kreative Denkrahmen erweitert. Hier können strenge Grenzen des Mediums aufgeweicht, eingetretene Pfade des Formats verlassen und neue Wege zum Künstlerbuch eingeschlagen werden.

120 - 180 min

Weiterlesen