Ôś░
Jean-Baptiste-Camille Corot
Das M├Ądchen mit der Rose, um 1860/65
Zur├╝ck Bildinfos Ô׼ Ô׾ Ô׼ ­čŚľ ÔŁş

Jean-Baptiste-Camille Corot

Das M├Ądchen mit der Rose, um 1860/65

Jean-Baptiste-Camille Corot

Das M├Ądchen mit der Rose, um 1860/65
Neben seinen gro├čen tr├Ąumerischen Landschaftsbildern ist Corot vor allem f├╝r seine ├ľlskizzen ber├╝hmt. Das M├Ądchen mit der Rose zeigt ein Modell in seinem Atelier. Das souver├Ąn komponierte Bild ist vom Zentrum zu den R├Ąndern hin zunehmend locker skizziert. Das Gesicht der Frau, die ein einfaches Kleid und schlichten Schmuck tr├Ągt, ist verschattet. ├ťber die entbl├Â├čte Schulter f├Ąllt ein Lichtschein auf ihr Dekollet├ę, wo sie mit der rechten Hand eine Rose vor den Ausschnitt ihres Kleides h├Ąlt. Im Halbdunkel des Bildrandes fasst sie mit der anderen Hand an ihr Haar. Von dort lenkte Corot den Blick ├╝ber den Farbakzent des roten Ohrrings zur├╝ck auf die Bl├╝te im Zentrum. Mit der auf sich selbst bezogenen Haltung und dem abgewandten Blick steht die Dargestellte nah an den Betrachtern und ist zugleich in ihrem eigenen Bezugsrahmen verankert. Pr├Ązise erfasste Corot die Haltung seines Modells zwischen Pr├Ąsenz und R├╝ckzug, malerischer Pose und eigener Empfindung. Passend dazu belie├č er das Gem├Ąlde in einem ausgewogenen Zustand zwischen Skizze und Vollendung. Daniel Koep

Details zu diesem Werk

Beschriftung

Signiert unten rechts: Corot.

R├╝ckseitig bez. durch Siegel: Vente Corot, Nr. 164.