Arthur Köpcke
Köpcke-Workshop-Piece Nr. 63, 1966
Zurück Bildinfos ➕ 🗖

Arthur Köpcke

Köpcke-Workshop-Piece Nr. 63, 1966

Arthur Köpcke

Köpcke-Workshop-Piece Nr. 63, 1966
Der in Hamburg geborene Köpcke war Mitglied der Fluxus-Bewegung. Seit 1958 als Künstler und Galerist in Kopenhagen aktiv, blieb er diesen Ursprüngen eng verbunden. Seine Rollbilder sah er als aktionistisches Medium, leicht transportabel und jederzeit einsetzbar. Im Köpcke-Workshop Piece Nr. 63 entsprechen die Signalfarben und kurzen Schlagworte “New Here Now” der Praxis der populären Werbegraphik. Seine Botschaft hingegen ist nicht auf den ersten Blick zu verstehen. Die einzelnen Felder präsentieren rätselhafte Formeln, die es zu entschlüsseln gilt. Aus dem fünften Feld von oben lässt sich die Aufforderung ableiten, im Hier (Rot) und Jetzt (Blau) etwas Neues (Grün) zu schaffen. Köpcke ergänzt diese Botschaft unten im Kleingedruckten um den Appell an jeden Einzelnen, einen eigenen Weg zu wählen und diesem nach Belieben mehr Zeit einzuräumen. In Köpckes Ideal sollen sich die Betrachter aus der Passivität lösen, an der Kunst teilhaben und die Leerstellen, die er offen lässt, durch ihre eigene Vorstellungskraft füllen. Daniel Koep

Details zu diesem Werk

Beschriftung

O. li. betit. u. dat.: KÖPCKE-WORKSHOP-PIECE [Stempel] 63; rücks. betit., dat. u. sign.: KÖPCKE-"WORKSHOP" PIECE = 63 A KÖPCKE