Archiv

Holzschnitte aus der Zeit Tizians

Rund 35 druckgraphische Werke venezianischer KĂŒnstler des 16. Jahrhunderts mit Schwerpunkt auf den Arbeiten des bekanntesten Vertreters Tizian prĂ€sentiert die Hamburger Kunsthalle in der Ausstellung Holzschnitte aus der Zeit Tizians. Der Bestand der zum Teil sehr seltenen BlĂ€tter hat internationalen Rang und wird erstmals derart umfassend ausgestellt. Neben Graphiken höchster QualitĂ€t von Tizian, dessen Zeichnungen und GemĂ€lde von versierten Holzschneidern wiedergegeben wurden, sind herausragende Werke von Meistern wie Domenico Campagnola oder Giuseppe Scolari zu sehen. Die thematischen Schwerpunkte der hĂ€ufig großformatigen Holzschnitte, liegen auf christlichen Themen und Landschaftsdarstellungen. Daneben sind auch der weibliche Akt, das Bildnis und die anatomische Darstellung vertreten.

Die ausgestellten Graphiken aus der Sammlung des Kupferstichkabinetts der Kunsthalle zeigen die große Vorliebe fĂŒr Druckgraphik und damit explizit fĂŒr eine reduzierte Farbigkeit, die im 16. Jahrhundert in Venedig herrschte. Die Werkauswahl erweitert damit den Blick auf das vielfĂ€ltige Schaffen venezianischer KĂŒnstler zu dieser Zeit – gilt die Lagunenstatt, im Gegensatz etwa zu Florenz, im allgemeinen Bewusstsein doch als ein Zentrum der europĂ€ischen Malerei, in dem die Farbe gegenĂŒber der LinienfĂŒhrung dominierte.