Archiv

Walid Raad

Cotton Under My Feet: The Hamburg Chapter

In Kooperation mit dem¬†Internationalen Sommerfestival 2023¬†auf Kampnagel in Hamburg zeigt die Hamburger Kunsthalle ein besonderes Projekt des libanesisch-amerikanischen K√ľnstlers Walid Raad (*1967): Unter dem Titel¬†The Hamburg Chapter¬†gestaltet Raad in Anlehnung an seine Pr√§sentation¬†Cotton Under My Feet¬†im Museum Thyssen-Bornemisza in Madrid (2021/2022) einen Parcours durch die Ausstellungss√§le des historischen Gr√ľndungsbaus der Kunsthalle. Bei den Alten Meistern beginnend verbindet und konfrontiert die Intervention die ausgestellten Kunstwerke in den Sammlungsr√§umen mit ausgew√§hlten Objekten und eigenen Werken des K√ľnstlers. Darunter sind unter anderem angebliche Fundst√ľcke aus dem Depot des Museums und Videoinstallationen zu sehen.

Historisch relevante Details und Fakten zur Sammlungsgeschichte werden herausgegriffen und mit aktuellen Ereignissen verwoben. Dabei werden Verkn√ľpfungen von Politik, Diplomatie und historischen Verwicklungen sichtbar ‚Äď vom Nationalsozialismus √ľber den Nahostkonflikt bis hin zur Klimakrise. Den Besucher*innen wird in teils wahren und teils fiktiven Narrationen eine ganz eigene Geschichte der Hamburger Kunsthalle erz√§hlt: Im Jahr 1992 √ľbertrug Baron Heinrich Thyssen-Bornemisza, Besitzer der zweitgr√∂√üten privaten Kunstsammlung der Welt, seine Kunstsammlung nach Spanien. Zuvor hatte er Hamburg als Zielort anvisiert, um sein Caspar David Friedrich-Gem√§lde ¬ĽOstermorgen¬ę mit dessen k√ľnstlerischem Zwilling ¬ĽFr√ľhschnee¬ę in der Hamburger Kunsthalle wieder zusammenzuf√ľhren. Dem Baron gelang es zwar nicht, die Zwillinge wieder zu vereinen, aber daf√ľr schenkte er Hamburg mehrere Kunstwerke. Die Auswahl dieser Objekte war jedoch so bizarr, dass sie noch nie ausgestellt wurden ‚Äď bis Walid Raad darum bat, sie zu sichten und in einer Ausstellung zu pr√§sentieren. Historische und fiktive Welten treffen aufeinander mit Bildern von Wolken, die auf mysteri√∂se Weise auf der R√ľckseite einiger Gem√§lde Alter Meister erschienen sind, von Pokalen, die bestimmte Arten von Gliederf√ľ√ülern anziehen, oder von Engeln, die sich selbst restaurieren.

Walid Raad (*1967 in Chbanieh im Libanon, lebt in New York) arbeitet in den Bereichen Performance und Bildende Kunst und lehrt an der Cooper Union in New York. Er nahm an der documenta 11 und 13 teil, hatte wichtige Einzelausstellungen im Museo Thyssen-Bornemisza in Madrid, im Moderna Museet in Stockholm, im Stedelijk Museum Amsterdam, dem Louvre in Paris und dem MOMA in New York. Seine Werke befinden sich in zahlreichen internationalen Sammlungen, u.a. im MOMA, New York, der TATE Modern, London, dem Museo Reina Sofia, Madrid, dem MUMOK, Museum Moderner Kunst, Wien und der Hamburger Kunsthalle.

Konzept und Performance: Walid Raad

Gefördert von: Hubertus Wald Stiftung, Freunde der Kunsthalle e. V., ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, Rudolf Augstein Stiftung

Kulturpartner: NDR Kultur

Medienpartner: Hamburger Abendblatt

WALID RAAD. Cotton under my Feet: The Hamburg Chapter

Eine Performance-Tour durch die Sammlung der Kunsthalle

Bis 12. Nov 2023, in Kooperation mit dem Kampnagel Sommerfestival
jetzt buchen
Sonderveranstaltung | Walid Raad

ARTIST TALK _ WALID RAAD. Pr√§sentation des K√ľnstlers seiner langj√§hrigen Projekte

Do, 9. Nov 2023, 19 Uhr
mehr erfahren
Walid Raad. Cotton Under My Feet

FINISSAGE K√úNSTLERGESPR√ĄCH, Leona Marie Ahrens im Gespr√§ch mit Walid Raad

So, 12. Nov 2023, 14 Uhr
mehr erfahren
Walid Raad. Cotton Under My Feet

Ausstellungskatalog Museo Thyssen-Bornemisza, Madrid 2022

160 S., Softcover, Verlag Walther K√∂nig, 25 ‚ā¨ zuzgl. Porto
Mehr erfahren
Walid Raad. Cotton under my Feet

Audiotour zur Ausstellung. Gratis zum Download auf Hamburger Kunsthalle App

mehr erfahren

Termine

Aktuell finden keine Termine statt.