Vorschau

Walid Raad

Cotton Under My Feet: The Hamburg Chapter

In Kooperation mit dem Kampnagel Sommerfestival ( 10. -27. August 2023) zeigt die Hamburger Kunsthalle 2023 ein Projekt des libanesisch-amerikanischen K√ľnstlers Walid Raad. In Anlehnung an seine Pr√§sentation Cotton Under My Feet¬†im Museum Thyssen Bornemisza (2021/2022) gestaltet Walid Raad einen Parcours durch die Sammlungsr√§ume der Hamburger Kunsthalle. Seine Interventionen dokumentieren in teils wahren, teils fiktiven Narrationen die Geschichten der Sammlung. Raad konfrontiert vorhandene Ausstellungsobjekte mit angeblichen Fundst√ľcken aus den Depots des Museums und spinnt damit neue Erz√§hlungen zur Genese der Sammlung. Dabei stellt er eigene Werke den Objekten der Sammlung gegen√ľber, greift einzelne historisch relevante Details heraus und deckt so auch bisher unbekannte Fakten zur Geschichte des Museums auf.

In seinen Performances, die durch die historischen R√§ume der Kunsthalle von den Alten Meistern bis zum Transparenten Museum f√ľhren, gelingt es Raad, sein Publikum mittels wahrer und erfundener Erz√§hlungen, die Geschichte des Museums auf spannende Weise n√§herzubringen. Dabei verwebt Raad Fakten zu Sammlungserwerbungen aus dem letzten Jahrhundert mit aktuellen Ereignissen.

F√ľr sein Projekt wird der K√ľnstler eng mit den Kurator*innen der jeweiligen Sammlungen der Hamburger Kunsthalle zusammen arbeiten. Seinen Eingriffen in die Sammlungsr√§ume gehen Recherchen zur Geschichte des Hauses und zur Sammlungshistorie voraus: Wer steckt hinter den Schenkungen? Welche Verbindungen lassen sich daraus ziehen?

Mit Videoinstallationen, eigenen Werken, Rahmen und ihren R√ľckseiten, Teppichen und Pokalen (Leihgaben aus dem Museum f√ľr Kunst und Gewerbe) verbunden mit Gem√§lden der Sammlung erz√§hlt Walid Raad eine ganz eigene Geschichte der Hamburger Kunsthalle.

Performance

W√§hrend der Dauer der Ausstellung wird der K√ľnstler die Besucher*innen in Performances durch die Sammlung der Kunsthalle f√ľhren. Seine lebendigen Erz√§hlungen und Interpretationen werden zudem in einer App f√ľr das Publikum zu h√∂ren sein.

 

Der K√ľnstler

1967 in Chbanieh im Libanon, nahm Raad an der documenta 11 und 13 teil, hatte wichtige Einzelausstellungen im Museo Thyssen Bornemisza in Madrid, im Moderna Museet in Stockholm, im Stedelijk Museum Amsterdam, dem Louvre in Paris und dem MOMA in New York. Raad lehrt an der Cooper Union und lebt in New York. Seine Werke befinden sich in zahlreichen internationalen Sammlungen, u.a. im MOMA, New York, der TATE Modern, London, dem Museo Reina Sofia, Madrid, dem MUMOK, Museum Moderner Kunst, Wien und der Hamburger Kunsthalle.

Gefördert von: Hubertus Wald Stiftung

Vorschau

¬ĽParis ist meine Bibliothek¬ę

Zeichnungen und Druckgraphik von Félicien Rops
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Vorschau

Keine Illusionen

Malerei im Raum
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Vorschau

1923: Gesichter einer Zeit

-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Vorschau

Vija Celmins | Gerhard Richter

Double Vision
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Vorschau

PERISKOPISCH!

Werner Nöfers Graphik zwischen Pop und Agitation
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Vorschau

Herausragend!

Das Relief von Rodin bis Picasso
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Vorschau

Figur und Landschaft

Werke  des 19. Jahrhunderts aus zwei Hamburger Privatsammlungen
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Vorschau

Caspar David Friedrich

Kunst f√ľr eine neue Zeit
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen