☰
Rembrandt Harmensz. van Rijn
Selbstbildnis zeichnend am Fenster, 1648
ZurĂŒck Bildinfos ➕ ➖ ➕ 🗖 ❭

Rembrandt Harmensz. van Rijn

Selbstbildnis zeichnend am Fenster, 1648

Rembrandt Harmensz. van Rijn

Selbstbildnis zeichnend am Fenster, 1648

In diesem Zustand wurden VerÀnderungen von fremder Hand an der Platte vorgenommen. (Vgl. Hinterding, Erik / Rutgers, Jaco: The New Hollstein. Dutch & Flemish Etchings, Engravings and Woodcuts 1450 - 1700, Rembrandt, Text II, Ouderkerk aan den Ijssel 2013, S. 155, Kat. Nr. 240 VI)

FrĂŒhere ZustĂ€nde, gĂ€nzlich von Rembrandts Hand, zeigen Inv.-Nr. 6007 und 6007a.

Details zu diesem Werk

Beschriftung

Oben links am Fenstervorhang signiert und datiert: "Rembrandt. f 1648"

Auf dem Verso unten links nummeriert: "3. 22. [...?] / [...?] 22. 8" (Bleistift); unterhalb davon nummeriert und bezeichnet: "3 [...?]" (Bleistift)

Werkverzeichnis

Bartsch 1797.19.22; Hollstein XVIII.10.B 22 V (von V); New Hollstein Rembrandt II.155.240 VI (von IX)

Provenienz

Georg Ernst Harzen (1790-1863), Hamburg (L. 1244); NH Ad:02:01, S. 147; Legat Harzen 1863 an die „StĂ€dtische Gallerie“ Hamburg; 1868 der Stadt ĂŒbereignet fĂŒr die 1869 eröffnete Kunsthalle

Bibliographie

The New Hollstein. Dutch & Flemish Etchings, Engravings and Woodcuts 1450 - 1700, Rembrandt, Text II, hrsg. von Erik Hinterding; Jaco Rutgers, Bd. 25, 2 (Text), Ouderkerk aan den Ijssel 2013, S.155, Nr.240 VI

Rembrandt entdecken. Die 100 schönsten Radierungen aus dem Kupferstichkabinett der Hamburger Kunsthalle, hrsg. von Herwig Guratzsch, Ausst.-Kat. Stiftung Schleswig Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf, Dortmund, Museum fĂŒr Kunst und Kulturgeschichte, Köln 2006, S.160-161, Abb., Nr.60

Von DĂŒrer bis Baselitz. Deutsche Zeichnungen aus dem Kupferstichkabinett der Hamburger Kunsthalle, Ausst.-Kat. Hamburger Kunsthalle 1989, S.104, Abb.