Lothar Baumgarten
Unsettled Objects, Pitt Rivers Museum, Oxford, 1968/69
Zurück Bildinfos ➕ 🗖

Lothar Baumgarten

Unsettled Objects, Pitt Rivers Museum, Oxford, 1968/69

Lothar Baumgarten

Unsettled Objects, Pitt Rivers Museum, Oxford, 1968/69
Unbestimmte Objekte, Pitt Rivers Museum, Oxford
Lothar Baumgartens Kunst entwickelte sich aus seinem Interesse an der Ethnologie. Dennoch sind seine Werke keine ethnologischen Dokumentationen. Sie wollen den Betrachter eher mit seinen eigenen kulturspezifischen Grenzen konfrontieren, als ihn über andere Kulturen zu belehren. Die frühe Arbeit Unsettled Objects, Pitt Rivers Museum, Oxford beschäftigt sich mit dieser Ambivalenz. Die Grundlage bildete eine umfangreiche Sammlung von Aufnahmen, die Baumgarten Ende der 1960er Jahre im ethnologischen Pitt Rivers Museum der Universität Oxford machte. Der namensgebende Pitt Rivers hatte im 19. Jahrhundert eine große Sammlung ethnologisch interessanter Gegenstände zusammengetragen. Er ordnete sie jedoch nicht, wie damals üblich, nach Region oder Ethnien, sondern nach einer eigenwillig subjektiven Typologie der Gestaltung und der Technologie. Baumgarten, der diese Typologie in den Mittelpunkt seiner Diaserie stellt, macht damit vor allem eines deutlich: Wahrheit ist immer eine Frage der Perspektive. Tilman Walter