☰
Johann Samuel Zimmer, (?)
Gebirgige Flußlandschaft mit Steg und Fuhrwerk im Vordergrund,
ZurĂŒck Bildinfos ➕ ➖ ➕ 🗖 ❭

Johann Samuel Zimmer, (?)

Gebirgige Flußlandschaft mit Steg und Fuhrwerk im Vordergrund,

Johann Samuel Zimmer, (?)

Gebirgige Flußlandschaft mit Steg und Fuhrwerk im Vordergrund

Die beiden mit „Zimmer“ bezeichneten BlĂ€tter (vgl. Inv.-Nr. 48983) dĂŒrften von dem aus Hamburg stammenden Maler Johann Samuel Zimmer stammen, der mit Zeichnungen auch in der Sammlung des Gerhard Joachim Schmidt vertreten war.(Anm.1) Zimmer war hauptsĂ€chlich als Landschafts- und Bildnismaler tĂ€tig, nach dem Ernst Ludwig Riepenhausen (1765–1840) wiederholt gestochen hat. Im Berliner Kupferstichkabinett befindet sich eine von der gleichen Hand bezeichnete Federzeichnung, auf der sich drei MĂ€nner um einen Tisch versammelt haben.(Anm.2)

Peter Prange

1 Verzeichniss der wohlbekannten, sehr betrĂ€chtlichen Sammlung Original-Hand-Zeichnungen der vorzĂŒglichsten Meister aller Schulen von dem ohnlĂ€ngst verstorbenen Herrn Gerhard Joachim Schmidt gesammelt und hinterlassen; deren öffentlicher Verkauf [
.], 16.11.1818 und folgende Tage, Johannes Noodt, Hamburg 1818, S. 44, Nr. 807–810.
2 Berlin, Staatliche Museen, Kupferstichkabinett, KdZ 11523, vgl. Elfried Bock: Staatliche Museen zu Berlin: Die deutschen Meister. Beschreibendes Verzeichnis sĂ€mtlicher Zeichnungen, Berlin 1921, S. 367–368.

Details zu diesem Werk

Beschriftung

Unten rechts signiret: "Zimmer del." (Feder in Grau)

Provenienz

Alter Bestand ?

Bibliographie

Peter Prange: Deutsche Zeichnungen 1450-1800. Katalog, Die Sammlungen der Hamburger Kunsthalle Kupferstichkabinett, Bd. 1, Köln u.a. 2007, S.389, Nr.1166