☰
Johann Christoph Erhard
Die Campagna vor der Porta Pia mit Blick auf den Monte Gennaro, 1820
ZurĂŒck Bildinfos ➕ ➖ ➕ 🗖 ❭

Johann Christoph Erhard

Die Campagna vor der Porta Pia mit Blick auf den Monte Gennaro, 1820

Johann Christoph Erhard

Die Campagna vor der Porta Pia mit Blick auf den Monte Gennaro, 1820

Das Motiv gleicht Inv.-Nr. 23192, doch ist das Blatt durch den Verzicht auf rahmende BÀume und Staffage weniger komponiert, vielmehr wird durch das breite Format eine panoramaartige Ansicht angestrebt, die der horizontalen Schichtung der Campagnalandschaft entspricht. Die transparente, auf wenige Braun- und Blautöne reduzierte Farbigkeit erzeugt den Eindruck einer schwerelosen Landschaft, in der NÀhe und Ferne aufgehoben werden. Im Gegensatz zu Inv.-Nr. 23192 zeigt das vorliegende Aquarell auch eine Tendenz zur flÀchigen Abstraktion, die Àhnlich neben dem extremen Breitformat auf einem 1821 zu datierenden Aquarell mit einer Ansicht der Volskerberge zu beobachten ist (Anm. 1); eine spÀte Entstehung des Hamburger Aquarells ebenfalls 1821 ist deshalb wahrscheinlich.
Eine Ansicht vom selben Standort, im Ausschnitt links etwas verkleinert und nahsichtiger, befindet sich in Berlin (Anm. 2), die Inv.-Nr. 23192 als Vorlage diente.
Vom dem Hamburger Blatt existiert eine in der Höhe etwas abweichende Kopie von Johann Adam Klein (Anm. 3), die dieser aus Erhards Nachlass wie die anderen Kopien 1822 angefertigt haben dĂŒrfte, als sich der Nachlass bei Erhards Bruder Johann Benjamin in NĂŒrnberg befand; ob das Hamburger Aquarell danach an Harzen verkauft wurde, lĂ€sst sich nicht mehr nachweisen; in seinem Inventar findet es keine ErwĂ€hnung.

Peter Prange

1 Die Volskerberge bei Olevano, Aquarell, 78 x 229 mm, Schweinfurt, Museum Georg SchÀfer, Inv.-Nr. 130086 A, vgl. Erhard 1996, S. 262-263, Nr. 99, Abb.
2 Campagnalandschaft bei Ponte Nomentano, Bleistift, 174 x 218 mm, Berlin, Staatliche Museen, Kupferstichkabinett, Inv.-Nr. SZ 14, vgl. GĂ€rtner 2012, S. 304, Nr. 460, Abb. 48.
3 Johann Adam Klein, Grotten an der Via Nomentana, Bleistift auf Transparentpapier, 145 x 252 mm, Museen der Stadt NĂŒrnberg, Graphische Sammlung, Inv.-Nr. 9965.

Details zu diesem Werk

Beschriftung

Auf dem Verso unten in der Mitte ein Dublettenstempel der Hamburger Kunsthalle (Blau; um 180 Grad gedreht); unten rechts bezeichnet: "Dublettenstempel ungĂŒltig! / [?]m. V. 1928" (Bleistift)

Provenienz

Nachlass des KĂŒnstlers, Rom, 1822; Johann Benjamin Erhard d. J., NĂŒrnberg (Bruder des KĂŒnstlers); von dort erworben durch Georg Ernst Harzen (1790-1863), Hamburg (Lugt 1244); dessen Legat 1863 an die Stadt Hamburg fĂŒr ein zukĂŒnftiges Museum, 1869 der neu eröffneten Kunsthalle ĂŒbergeben (Archiv der Hamburger Kunsthalle, Nachlass Harzen, Inventar Ad: 01: 20, Fol. 695: "Nach obiger Studie [Ein alter Travertinbruch an der Straße zur Porta Pia; im Hintergrund der schneebedeckte Monte Gennaro] [angefertigte; durchgestrichen] abgenommene Aquarellzeichnung, nur leicht [nachtrĂ€glich eingefĂŒgt] angelegt und unbeendigt. Br 9.6 H. 7.5"); zu unbekanntem Zeitpunkt als "Dublette" aus der Sammlung des Kupferstichkabinetts ausgeschieden; C. G. Boerner, Leipzig (1917); Georg Blohm (1866-1926), Hamburg; erworben 1928 von der Commeter’schen Kunsthandlung, Hamburg

Bibliographie

Marleen GĂ€rtner: Johann Christoph Erhard (1795-1822). Sein Leben und seine Zeichnungen, Marburg 2013 (sic; 2012), S.310, Nr.495

Johann Christoph Erhard (1795-1822). Der Zeichner, Ausst.-Kat. Germanisches Nationalmuseum NĂŒrnberg 1996., S.248-249, Nr.92, Abb

Ontmoetingen met Italie. Tekenaars uit Scandinavië/Duitsland/Nederland in Italië, Ausst.-Kat. Rijksprentenkabinett Rijksmuseum Amsterdam 1971, S.38, Nr.62

MĂžde med Italien. Hollandse, tyske og skandinaviske tegninger 1770-1840, Ausst.-Kat. Thorvaldsens Museum, Kopenhagen 1971, S.33, 35, Nr.62

Wolf Stubbe: Italienreise um 1800. Aquarelle und Zeichnungen aus dem Kupferstichkabinett der Hamburger Kunsthalle, Ausst.-Kat. Hamburger Kunsthalle 1958, S.16, Nr.61

Tyska Teckningar frÄn 1800-och 1900-talen, Ausst.-Kat. Nationalmuseum Stockholm 1955, S.7, Nr.20

Katalog der wertvollen Sammlung Dr. G. Blohm, Hamburg. Handzeichnungen und Aquarelle des 18. bis 20. Jahrhunderts, Auktion 34, 7.-10.11.1927, Commeter, Hamburg 1927., S.11, Nr.112

Handzeichnungen deutscher Meister des XVIII. und XIX. Jahrhunderts, Lagerliste 36, C.G. Boerner, Leipzig, 1917, S.7, Nr.38, Abb.S.7 (?)