☰
Anonym (italienisch?, 16. Jh.)
Stadtansicht mit Kuppelbau und Turm,
ZurĂŒck Bildinfos ➕ ➖ ➕ 🗖 ❭

Anonym (italienisch?, 16. Jh.)

Stadtansicht mit Kuppelbau und Turm,

Anonym (italienisch?, 16. Jh.)

Stadtansicht mit Kuppelbau und Turm

Die drei Zeichnungen Inv.-Nrn. 52248–52250 bilden durch das Ă€hnliche Motiv eine zusammengehörige Gruppe. In unterschiedlich großen Ausschnitten wird eine Stadt dargestellt. Dominierend ist jeweils ein gewaltiger zentraler Kuppelbau, der sich ĂŒber einer Ansammlung von relativ gleichförmigen HĂ€usern mit SatteldĂ€chern erhebt. WĂ€hrend der zackige Abschlusssims am Übergang zur Kuppel bei allen drei Zeichnungen ĂŒbereinstimmt, ist die Laterne unterschiedlich hoch ausgebildet. Einziges Gegengewicht zu diesem Kuppelbau bildet jeweils ein hoher Turm, der wiederum von Blatt zu Blatt in seiner Ausgestaltung differiert. In zwei FĂ€llen wird dabei anscheinend das Zackenmotiv der Kuppel im Helmbereich ĂŒbernommen, wĂ€hrend auf dem vorliegenden Blatt ein nordisch anmutender Turm mit romanischen Fensteröffnungen erscheint. Letzteres Motiv findet sich auch in der Wandstruktur des Zentralbaus, wodurch die beiden GebĂ€ude formal zusammengeschlossen sind.
Alle drei BlĂ€tter sind relativ schnell und flĂŒchtig gezeichnete Architekturphantasien von geringem kĂŒnstlerischem Wert. Die zeichnerische Gesamtwirkung und die Architektursprache lassen – wie Hugo Chapman (Anm.1), Nicholas Turner (Anm.2) und Giuseppe Bonaccorso (Anm.3) bestĂ€tigten – eher auf einen nordischen, als auf einen italienischen KĂŒnstler schließen. Dieser Eindruck wird durch die Architektursprache der GebĂ€ude unterstĂŒtzt. Denkbar ist, dass derartige Motive bei religiösen Szenen als stĂ€dtebaulicher Hintergrund, stellvertretend fĂŒr eine Art Himmlisches Jerusalem verwendet wurden. Eine Entstehung im spĂ€ten 16. Jahrhundert ist denkbar.

David Klemm

1 MĂŒndliche Mitteilung auf der Grundlage einer Digitalphotographie, 18.1.2008.
2 MĂŒndliche Mitteilung auf der Grundlage einer Digitalphotographie, 12.3.2008.
3 MĂŒndliche Mitteilung auf der Grundlage einer Digitalphotographie, 28.3.2008.

Details zu diesem Werk

Beschriftung

Auf dem Verso in der Mitte Stempel der Hamburger Kunsthalle (L. 1234)

Provenienz

Ludwig Hermann Philippi (1848-1908), Hamburg (L. 1335); Legat Philippi an die Hamburger Kunsthalle 1908

Bibliographie

David Klemm: Italienische Zeichnungen 1450-1800. Kupferstichkabinett der Hamburger Kunsthalle, Die Sammlungen der Hamburger Kunsthalle Kupferstichkabinett, Bd. 2, Köln u. a. 2009, S.425, Nr.664