Führungen zu Ausstellungen / Atmen

Mit Students for Future durch die Ausstellung und zu den grünen Lungen der Stadt. Führung (60 Min.) mit anschließender Fahrradtour (ca. 90 Min.)

Mit Sebastian Federle und Theodore Kuttner

Die groß angelegte Themenausstellung ATMEN beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Facetten des Atmens und seiner Darstellung in der Kunst der Alten Meister und der Gegenwart. Mehr als hundert Werke werden miteinander in teils epochenübergreifende Dialoge gebracht. So entsteht ein unkonventioneller Austausch über ein existentielles Thema, das Atmen. Was zunächst wie ein unbewusster, biologischer Vorgang anmutet, hält vielfältige soziale und politische Dimensionen bereit.
In diesem Ausstellungsrundgang mit anschließender Fahrradtour treten unsere Kunstvermittler*innen gemeinsam mit Aktivist*innen von Students for Future in einen spannungsreichen Dialog über ausgewählte Kunstwerke. Soziale und politische Aspekte der künstlerischen Positionen werden dabei weiter in den Stadtraum getragen und untersucht: Wo befinden sich sogenannte grünen Lungen im Stadtraum und wie wirken diese auf unsere Atmung und unser Wohlbefinden? Welche zunehmend wichtige Rolle spielen naturnahe Orte in einer fortschreitend technisierten und industriellen Hafenstadt wie Hamburg? Wie wirkt das Konsumverhalten einer Stadtgesellschaft direkt auf den eigenen Lebensraum zurück und wie könnte die Zukunftsversion eines lebensfreundlichen urbanen Raumes aussehen?
Die durch die Ausstellung aufgemachten sozialen und politischen Dimensionen des breiten Themenspektrums »ATMEN« werden in einen sinnvollen und interessanten Perspektivwechsel in den Außenraum und damit in unsere Gegenwart überführt.

Teilnahme: 4 € zzgl. Eintritt, im Vorverkauf vor Ort an der Kasse oder über den Ticket-Online-Shop erhältlich.
Treffpunkt: Foyer der Galerie der Gegenwart
Auf 15 Teilnehmer*innen begrenzt.

Bitte beachten Sie: Wir können keine Fahrräder zur Verfügung stellen. Bringen Sie bitte Ihr eigenes Fahrrad oder ein Leihfahrrad sowie wetterfeste Kleidung mit. Vor der Kunsthalle gibt es Fahrradständer.

Die Teilnahme an der an die Führung in der Hamburger Kunsthalle anschließenden Fahrradtour erfolgt auf eigene Gefahr. Die Hamburger Kunsthalle ist berechtigt, Teilnehmende aufgrund fahrlässigen Verhaltens von der Veranstaltung auszuschließen. Wir haften gegenüber Teilnehmenden nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern Schadenersatzansprüche geltend gemacht werden, die auf Vorsatz und grober Fahrlässigkeit der Vertreter und Erfüllungsgehilfen der Hamburger Kunsthalle beruhen. Soweit keine vorsätzliche Vertragsverletzung betroffen ist, ist die Schadenersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt. Für ausschließlich vom Kunden verursachte Schäden bei dieser Veranstaltung ist eine Haftung von der Hamburger Kunsthalle ausgeschlossen.

Über tagesaktuelle Bestimmungen informieren Sie sich bitte vor Ihrem Besuch auf der Website der Hamburger Kunsthalle: https://www.hamburger-kunsthalle.de/informationen-zum-besuch-0.

jetzt buchen

Aktuell finden keine Termine statt.