Digital: Graphics and Chill. / Serien

GRAPHICS AND CHILL.

Maximilian Gebhardt ĂŒber Robert Mangold und Nina Canell. Moderation: Andrea Weniger

Die digitale FĂŒhrungsreihe Graphics and Chill. Jeden Freitag eine neue Serie ist eine Kooperation zwischen der Hamburger Kunsthalle und der UniversitĂ€t Hamburg. Sie entstand in Vorbereitung auf die von Dr. Petra Roettig kuratierte Ausstellung Serien. Druckgraphik von Warhol bis Wool gemeinsam mit dem Seminar zur Ausstellung unter der Leitung von Dr. des. Ina Jessen am Kunstgeschichtlichen Seminar der UniversitĂ€t Hamburg.
12 Student*innen der Kunstgeschichte haben sich im Wintersemester 2020/21 ihren Highlights der Ausstellung und der Kunstvermittlung gewidmet und entsprechende Bildpatenschaften ĂŒbernommen. Ab dem 23. April geben sie jeweils freitagabends von 18.30 Uhr bis 19.00 Uhr Einblicke in die Ausstellung und ihre jeweiligen Serien-Patenschaften.

Was genau fasziniert KĂŒnstler*innen an der Serie und vielmehr noch an der seriellen Wiederholung im Druck? An diese Eingangsfrage des Ausstellungskonzepts knĂŒpfen die Student*innen des Kunstgeschichtlichen Seminars an. Dabei spielen unterschiedlichen Prinzipien und Formen der Printmedien in Serie ebenso eine Rolle wie der Dialog zwischen KĂŒnstler*innen und Drucker*innen. Erweitert werden diese Aspekte um kunsthistorische Fragen und Umgangsweisen mit druckgraphischen Medien rund um die Serie und das Serielle. Dabei werden ausgewĂ€hlte Serien der Ausstellung, die druckgraphischen Verfahren, verwendete Materialien sowie die zeitlichen, kĂŒnstlerischen und motivischen EntstehungszusammenhĂ€nge in den kunsthistorischen Rahmen des 20. Jahrhunderts gebettet. Hierzu zĂ€hlen u.a. Arbeiten von Ulla von Brandenburg, David Hockney, Jenny Holzer, Donald Judd, Maria Lassnig, Sol LeWitt, Nam June Paik, Rosemarie Trockel, Christopher Wool.

Diese Veranstaltung findet digital ĂŒber die Kommunikations-Plattform ZOOM statt. Bitte beachten Sie die nötigen technischen Voraussetzungen fĂŒr Ihre Teilnahme an dem digitalen FĂŒhrungsangebot: Sie benötigen ein InternetfĂ€higes GerĂ€t (vorzugsweise: PC, Laptop) mit Lautsprecher, Mikrofon (Headset) und Kamera sowie eine stabile Internetverbindung.
Wir senden Ihnen mit der AnmeldebestĂ€tigung einen Zugangslink. Wenn Sie diesem folgen, können Sie an der Veranstaltung auf zwei Arten teilnehmen: Sie können entweder ohne eine Installation des Programms einfach ĂŒber Ihren Browser teilnehmen oder das Videokonferenzprogramm Zoom auf ihrem Rechner installieren. Es steht Ihnen frei, ob Sie mit oder ohne Kamera an der Veranstaltung teilnehmen.

jetzt gratis buchen
Digital: Graphics and Chill. / Serien

GRAPHICS AND CHILL.

Maximilian Gebhardt ĂŒber Robert Mangold und Nina Canell. Moderation: Andrea Weniger

Die digitale FĂŒhrungsreihe Graphics and Chill. Jeden Freitag eine neue Serie ist eine Kooperation zwischen der Hamburger Kunsthalle und der UniversitĂ€t Hamburg. Sie entstand in Vorbereitung auf die von Dr. Petra Roettig kuratierte Ausstellung Serien.

Weiterlesen

Digital: Graphics and Chill. / Serien

GRAPHICS AND CHILL.

Angelina Isaak ĂŒber Brice Marden und Stefan Marx. Moderation: Ina Jessen

Die digitale FĂŒhrungsreihe Graphics and Chill. Jeden Freitag eine neue Serie ist eine Kooperation zwischen der Hamburger Kunsthalle und der UniversitĂ€t Hamburg. Sie entstand in Vorbereitung auf die von Dr. Petra Roettig kuratierte Ausstellung Serien.

Weiterlesen

Digital: Graphics and Chill. / Serien

GRAPHICS AND CHILL.

Emely Steiner ĂŒber Sol LeWitt und Maria Lassnig. Moderation: Leona Ahrens

Die digitale FĂŒhrungsreihe Graphics and Chill. Jeden Freitag eine neue Serie ist eine Kooperation zwischen der Hamburger Kunsthalle und der UniversitĂ€t Hamburg. Sie entstand in Vorbereitung auf die von Dr. Petra Roettig kuratierte Ausstellung Serien.

Weiterlesen