Sonderveranstaltung

Daniel Ott

16/1 - Klangaktionen zur Tropfsteinmaschine mit Jonathan Shapiro (Schlagzeug) / 2G+-Veranstaltung

Ausgehend von Klang und Rhythmus der fallenden Tropfen von Bogomir Eckers Tropfsteinmaschine in der Hamburger Kunsthalle entwickelt der Komponist Daniel Ott verschiedene Klangaktionen. Über die Dauer der Ausstellung werden an verschiedenen Sonntagen jeweils um 10:30 kurze Interventionen durch unterschiedliche Instrumente (Schlagzeug, Kontrabass, Saxophon, E-Gitarre) erklingen, die sich am letzten Ausstellungstag zu einer imaginĂ€ren musikalischen »Tropfsteinmaschine« verdichten, in welcher das Verrinnen der Zeit ĂŒber eine lĂ€ngere Dauer erfahrbar gemacht wird.
Daniel Ott ist Komponist und Pianist. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen im Neuen Musiktheater sowie in interdisziplinĂ€ren, raum- und landschaftsbezogenen Arbeiten, wie beispielsweise seine die Stadt umfassende, weitlĂ€ufige Landschaftskomposition DONAU/RAUSCHEN Transit & Echo, 2021, zum 100-jĂ€hrigen JubilĂ€um der Donaueschinger Musiktage. Er ist Professor fĂŒr Komposition und Experimentelles Musiktheater an der UniversitĂ€t der KĂŒnste in Berlin.

16.1. 10:30 – 11:00 h - Jonathan Shapiro (Schlagzeug)
6.2. 10:30 – 11:00 h - John Eckhardt (Kontrabass)
27.2. 10:30 – 11:00 h - Jana de Troyer (Saxophon)
27.3. 10:30 – 11:00 h - Thilo Ruck (E-Gitarre)
10.4. 10:30 – 14:30 h - Jana de Troyer (Saxophon) / Jonathan Shapiro (Schlagzeug) / Thilo Ruck (E-Gitarre) / Moritz Baerens (Kontrabass)

Teilnahme: im Eintritt enthalten / fĂŒr alle Besucher*innen bis zum 25. Lebensjahr gilt: Eintritt frei
Ort: in der Ausstellung / 1. Obergeschoss der Galerie der Gegenwart

Mit UnterstĂŒtzung der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia

Diese Veranstaltung ist eine 2-G-+ Veranstaltung 2-G-+ - Bitte zeigen Sie am Einlass der Hamburger Kunsthalle einen Corona-Impfnachweis oder einen Genesenennachweis sowie einen aktuellen Schnelltest oder einen Boosterimpfungsnachweis sowie einen gĂŒltigen Lichtbildausweis vor. Es gelten die an diesem Tag gĂŒltigen Regelungen der Verordnung zur EindĂ€mmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in der Freien und Hansestadt Hamburg.

Aktuell finden keine Termine statt.