Archiv

When there is hope

Phototriennale Hamburg 2015

Die Hamburger Kunsthalle pr√§sentiert im Rahmen der Phototriennale Hamburg 2015 ca. 100 Werke von international renommierten K√ľnstlerinnen und K√ľnstlern unter dem Titel WHEN THERE IS HOPE. Die Photographie ist trotz des Anspruchs auf Realit√§t und Wirklichkeit immer auch Vermittler von Tr√§umen, Phantasien und Sehns√ľchten gewesen. Vor allem in der zeitgen√∂ssischen Kunst ist das photographierte Bild einerseits Abbild sozialer und politischer Umbr√ľche sowie globaler Ver√§nderungen und Umw√§lzungen. Andererseits ist die Photographie, ob als Collage, Inszenierung oder Rekonstruktion, heute zum wichtigsten Medium f√ľr die Suche nach Identit√§t, Utopien und Hoffnungen geworden. Die Ausstellung widmet sich diesen ambivalenten und h√∂chst kontroversen Momenten des ‚ÄěPrinzips Hoffnung‚Äú in der zeitgen√∂ssischen Photographie.

F√ľr viele K√ľnstler/-innen ist in den letzten Jahren, gerade aufgrund der eigenen Biographie, die Frage von Identit√§t und Emigration zum zentralen Bildthema geworden. Die in Tangier lebende Marokkanerin Yto Barrada (*1971) oder der aus Albanien stammende Photograph und Videok√ľnstler Adrian Paci (*1969) nehmen beispielsweise ihre eigene Lebenssituation als Ausgangspunkt f√ľr eine grundlegende Diskussion √ľber Fl√ľchtlingspolitik und Migration. Zugleich verbinden sich in der Photographie Erinnerungen an Verlorenes mit der Hoffnung auf Ver√§nderung und Neuanfang. So formuliert die franz√∂sische K√ľnstlerin Annette Messager (*1943) in der aus √ľber 250 Schwarzwei√ü-Photographien zusammengesetzten Installation Mes Voeux (1988) ihre Vorstellungen von Begehren und K√∂rperlichkeit im Stil photographierter Votivgaben.

Beteiligte K√ľnstler/-innen:
Yto Barrada (*1971), Zohra Bensemra (*1968), Mohamed Camara (*1985), Cao Fei (*1978), Carlos Garaicoa (*1967), Nan Goldin (*1953), Shilpa Gupta (*1976), Roni Horn (*1955), Astrid Klein (*1951), Eva Leitolf (*1966), Almut Linde (*1965), Andr√© L√ľtzen (*1963), Annette Messager (*1943), Rivane Neuenschwander (*1967), Roman Ond√°k (*1966), Adrian Paci (*1969), Anri Sala (*1974) und Dayanita Singh (*1961), Clemens von Wedemeyer (*1974)

Hamburger Kunsthalle, Archive, 2015, When there is hope, Triennial of Photography Hamburg 2015

When there is hope
Adrian Paci (*1969), Centro di Permanenza temporanea, 2007 C-Print auf Aluminium Dibond, 127,5 x 147 cm Sammlung Deutsche Bank © Courtesy the artist, Galerie Peter Kilchmann, Zurich, kaufmann & repetto, Milano, Photo: Martin Url, Frankfurt