Vorschau

Im Licht des Nordens

Dänische Malerei der Sammlung Ordrupgaard

Das Ordrupgaard Museum ist mit seinen Meisterwerken der d√§nischen Malerei des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts zu Gast in der Hamburger Kunsthalle. Die ausgestellten Arbeiten bieten einen repr√§sentativen √úberblick √ľber die Entwicklungstendenzen innerhalb der d√§nischen Malerei w√§hrend eines ganzen Jahrhunderts und verdeutlichen zugleich deren besondere Errungenschaften. Der Bogen spannt sich von den Wegbereitern des sogenannten ¬ĽGoldenen Zeitalters¬ę der d√§nischen Kunst (Christoffer Wilhelm Eckersberg, Christen K√łbke, Wilhelm Marstrand) √ľber die Vertreter der nationalromantischen Richtung (Johan Thomas Lundbye, Peter Christian Skovgaard, Vilhelm Kyhn), die vornehmlich die Sch√∂nheiten des eigenen Landes ausloteten, bis zu den F√ľnen-Malern (Peter Hansen, Johannes Larsen, Fritz Syberg), die auf der gleichnamigen d√§nischen Insel die Freilichtmalerei praktizierten. Die besondere Facette des d√§nischen Impressionismus veranschaulichen schlie√ülich die Gem√§lde von Theodor Philipsen, der eng mit Paul Gauguin befreundet war.¬†

Einen besonderen H√∂hepunkt der Ausstellung bilden die umfangreichen Werkgruppen von Lauritz¬†Andersen Ring und Vilhelm Hammersh√łi, den Schl√ľsselfiguren des Symbolismus in D√§nemark. Dabei werden neun der faszinierenden Interieur-Bilder Hammersh√łis in einem abschlie√üenden Raum zusammengef√ľhrt.

Der Ausstellung Im Licht des Nordens kommt auch im Hinblick auf das bevorstehende Deutsch-D√§nische Kulturelle Freundschaftsjahr, das 2020 begangen wird, gro√üe Bedeutung zu. Geplant ist, die Pr√§senz der Werke aus dem Ordrupgaard Museum zu nutzen, um √ľber ein facettenreiches Begleitprogramm d√§nische Kunst, Literatur und Musik in epochen√ľbergreifenden Formaten erlebbar zu machen.

F√ľr das wenige Kilometer n√∂rdlich von Kopenhagen gelegene Ordrupgaard Museum hat der Versicherungsdirektor Wilhelm Hansen gemeinsam mit seiner Frau Henny von den 1890er-Jahren an die einzigartige Sammlung aufgebaut, die 1953 als staatliches Museum f√ľr die √Ėffentlichkeit zug√§nglich gemacht wurde. Bedingt durch Umbau- und Erweiterungsarbeiten des Museums besteht nun die einmalige Chance, Hauptwerke dieser Sammlung in Hamburg zu zeigen.

Gefördert von: Freunde der Kunsthalle e. V.

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft von S.E. Friis Arne Petersen, Botschafter des Königreichs Dänemark in Deutschland

Programm zur Ausstellung

Aktuell finden keine Termine statt.

Vorschau

KP Brehmer

Korrektur der Nationalfarben
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Vorschau

HAMBURGER SCHULE

Das 19. Jahrhundert neu entdeckt
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Vorschau

Leonardo da Vinci

Die Zeichnungen im Kupferstichkabinett
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Vorschau

Beständig. Kontrovers. Neu.

Blicke auf 150 Jahre
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Vorschau

UNFINISHED STORIES

Geschichten aus der Sammlung
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Vorschau

100 Jahre Hamburgische Sezession

Begegnungen in der Sammlung
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Vorschau

Rembrandt

Meisterwerke aus der Sammlung
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Vorschau

Impressionismus

Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Vorschau

Goya, Fragonard, Tiepolo

Die Freiheit der Malerei
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Vorschau

Max Beckmann

weiblich/männlich
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Vorschau

Warhols Folgen

Druckgraphische Serien seit 1960
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Vorschau

De Chirico, Morandi, Carrà...

Jenseits der Realität
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Vorschau

Von B√ľrgern und Bauern

Niederländische Malerei des Goldenen Zeitalters
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen