Kunst im interreligiösen Dialog / Trauern

Abschied und Trauer in Kulturen und Religionen

Mit Marion Koch und Vertreter*innen unterschiedlicher Religionsgemeinschaften

Wie verschiedene Religionen mit Fragen nach der Bedeutung von Trauer, Riten und aber auch Tod umgehen, steht am Donnerstag bei unserem Interreligiösen Dialog zum Gespräch. Auch das, was nach dem Tod, nach der Trauer kommt, wird Gegenstand des Dialogs zwischen Besucher*innen und Vertreter*innen aus Buddhismus, Christentum und Islam sein.

Referierende: Dr. Barbara Hanusa, Ev.-luth. Pastorin, Leuphana Universität Lüneburg; Abu Ahmed Yakobi, Islamischer Theologe, FIS, Nils Clausen, Vorstandsmitglied der Buddhistischen Religionsgemeinschaft Hamburg und stellv. Vorsitzenden der Deutschen Buddhistischen Union (DBU).

Moderation: Marion Koch, M.A., freie Kunstvermittlerin

Teilnahme: im Eintritt enthalten: 8 € / erm. 5 €. Teilnahmetickets erhalten Sie an der Kasse.
Treffpunkt: Foyer

Die Veranstaltungsreihe »Kunst im Interreligiösen Dialog« findet in Kooperation mit der Hamburger Kunsthalle und der Akademie der Weltreligionen statt.

Aktuell finden keine Termine statt.