Archiv

Keine Illusionen

Malerei im Raum
Sabrina Haunsperg, o.T. (161120), Maria Kalesnikava gewidmet, 2020, Foto: Ben Hermanni

Presseinformation

Bitte beachten Sie: Die Laufzeit wurde auf 22. Oktober 2023 verk√ľrzt.

Mit Cornelia Baltes, Shila Khatami, Ingo Meller und Rolf Rose

Die Ausstellung KEINE ILLUSIONEN. Malerei im Raum pr√§sentiert neun k√ľnstlerische Positionen, in denen Malerei ihre Abbildlichkeit aufgegeben hat. Nicht mehr Mensch, Natur, Gegenst√§nde oder die Spur einer Aktion werden auf eine Fl√§che gebannt. Bildkonzept und Materialit√§t werden zum Thema des Bildes, zu sehen sind Farbe und deren Bildtr√§ger, abgebildet werden Methoden und Arbeitsans√§tze. Die Malerei verl√§sst die Wand und wird zum Objekt, die Wand wird zur Malfl√§che, der Raum wird zum Ort der Malerei.

Die Ausstellung verbindet neue und eigens f√ľr die Hamburger Kunsthalle entstandene Werke mit Ank√§ufen der letzten Jahre und zeigt rund 60 Arbeiten von neun K√ľnstler*innen, die sich im Feld der Gegenwartsmalerei bewegen. Die Werke sind zum Teil ortsspezifisch und wurden f√ľr das tageslichtdurchflutete erste Obergeschoss der Galerie der Gegenwart entwickelt. Die Ausstellung wurde in enger Zusammenarbeit mit den K√ľnstler*innen erarbeitet, die Positionierung und H√§ngung der gesamten Ausstellung wurde mit den K√ľnstler*innen entwickelt und stellt eine kollaborative Gesamtleistung dar.

An der Ausstellung nehmen teil: Cornelia Baltes (*1978 in M√∂nchengladbach), Dana Greiner (*1988¬†in M√ľnchen), Dominik Halmer (*1978 in M√ľnchen), Sabrina Haunsperg (*1980 in Hallein/AT), Shila Khatami (*1976 in Saarbr√ľcken), Ingo Meller (*1955 in K√∂ln), Franziska Reinbothe (*1980 in Berlin), Rolf Rose (*1933 in Halberstadt), Helga Schmidhuber (*1972 in Wiesbaden) W√§hrend der Laufzeit der Ausstellung wird Franziska Reinbothe f√ľr die Hamburger Kunsthalle ein gro√üformatiges Bild vor Ort herstellen, das ihre bereits bestehende Werkgruppe in der Hamburger Kunsthalle erweitern soll.

Anl√§sslich der Ausstellung und des 90. Geburtstages des bei Hamburg lebenden und arbeitenden K√ľnstlers Rolf Rose zeigt die Kunsthalle mit dem Werk Ohne Titel (1990) zudem erstmals eine ihrer aktuellsten Schenkungen.¬†