Vorschau

Trauern

Von Verlust und VerÀnderung

Die Ausstellung versammelt kĂŒnstlerische Positionen der internationalen Gegenwartskunst, die um PhĂ€nomene von Verlust, Trauer und Wandel kreisen. Diese Erfahrungen bergen ein verstörendes Potenzial, das schwer zu benennen ist und sich einer Darstellbarkeit regelrecht zu entziehen scheint. Ob es sich um den Verlust eines geliebten Menschen durch Trennung oder Tod handelt, den Abschied von Idealen und Visionen, den Verlust von Heimat und Vertrautheit – wir alle machen in unserem Leben leidvolle Erfahrungen von EnttĂ€uschung, Scheitern und Unwiederbringlichkeit. Obwohl diese Erlebnisse uns individuell betreffen, ist die Art und Weise unseres Umgangs mit ihnen, ihrer Darstellung und ihrer Wertung abhĂ€ngig von unserem kulturellen und gesellschaftlichen Umfeld. Welche Bilder finden KĂŒnstler_innen heute fĂŒr Abschied, Trauer, Verlust und Wandel? Welche Bedeutung kommt ĂŒberlieferten  Pathosformeln und eindeutigen Symbolen zu? Und was vermag der Umgang mit Trauer ĂŒber unsere Gegenwart zu erzĂ€hlen?

Nach Besser scheitern (2013) und Warten. Zwischen Macht und Möglichkeit (2017) ist es die dritte Ausstellung der Hamburger Kunsthalle in einer von Brigitte Kölle kuratierten Reihe, die sich mit Tabu- und Grenzthemen auseinandersetzt.

Mit Werken von Bas Jan Ader, Felix Gonzalez-Torres, Maria Lassnig, Thomas SchĂŒtte, Gillian Wearing u. a.

Gefördert von: Rudolf Augstein Stiftung, Stiftung Deutsche Bestattungskultur, Philipp Otto Runge Stiftung, Behörde fĂŒr Kultur und Medien Hamburg

Vorschau

Impressionismus

Meisterwerke aus der Sammlung Ordrupgaard
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen
Vorschau

Goya, Fragonard, Tiepolo

Die Freiheit der Malerei
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen
Vorschau

Max Beckmann

weiblich-mÀnnlich
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen
Vorschau

Giorgio de Chirico

und die magische RealitÀt
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen