Ein Museum ohne Besucher*innen ist kein Museum. Daher freuen wir uns sehr, unsere RĂ€ume wieder fĂŒr Sie öffnen zu können.

WIEDER OFFEN

Die Hamburger Kunsthalle bietet mit ihren rund 13.000 qm AusstellungsflĂ€che viel Raum, um in gebĂŒhrendem Abstand zueinander Kunst zu genießen. Ihre Sicherheit und die Sicherheit unserer Mitarbeiter*innen hat dabei fĂŒr uns höchste PrioritĂ€t. Deshalb werden wir die Anzahl der Besucher*innen, die sich gleichzeitig in der Hamburger Kunsthalle aufhalten, in der nĂ€chsten Zeit begrenzen. Die Öffnungszeiten bleiben aber die gewohnten. Nur das Veranstaltungsprogramm aus FĂŒhrungen, Lesungen, Kursen, Konzerten usw. bleibt bis auf weiteres erst einmal ausgesetzt.

Durch das Coronavirus befinden wir uns derzeit – wie in vielen anderen LĂ€ndern auch – noch immer in einer besonderen Situation. Wir vertrauen aber auf das verantwortungsbewusste Verhalten aller unser Besucher*innen. Wenn Sie symptomfrei sind, freuen wir uns sehr auf Ihren Besuch. Bitte beachten Sie dabei die bekannten Hygieneregeln und halten Sie auch im Museum mindestens 1,5 m Abstand zu anderen Personen. Sollten Sie sich nicht wohl fĂŒhlen, bitten wir Sie, von einem Besuch abzusehen.

Die Hamburger Kunsthalle ist ein öffentlicher Ort. Deshalb gelten auch innerhalb der Hamburger Kunsthalle die Auflagen der KontaktbeschrÀnkung nach der Verordnung der Freien und Hansestadt Hamburg zur EindÀmmung der Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2).

Sicher werden uns bestimmte Maßnahmen noch lĂ€nger begleiten, um den optimalen Schutz fĂŒr uns alle zu gewĂ€hrleisten. Wir werden die Bedingungen im Museum an die Entwicklung der Situation immer wieder anpassen, um Ihnen den bestmöglichen Besuch bei uns zu ermöglichen.

Aber auch wenn Sie uns in dieser besonderen Zeit nicht besuchen können oder möchten, mĂŒssen Sie nicht auf Ihre Hamburger Kunsthalle verzichten. Auf unserer Website und in unserer App finden Sie zahlreiche Angebote, unsere Sammlung und Ausstellungen digital zu entdecken. Wir wissen, dass Kunst im digitalen Raum das Erlebnis des Museumsbesuches, die Begegnung mit den Originalen nicht ersetzen kann. Unsere digitalen Formate sollen vielmehr einen eigenen, anderen Blick auf die Kunst ermöglichen, der das Erlebnis vor Ort in der Hamburger Kunsthalle ergĂ€nzt und bereichert.

Vielleicht erlaubt es gerade die Distanz, die wir im Moment zueinander wahren mĂŒssen, dass uns KĂŒnstler*innen mit ihren Werken besonders berĂŒhren. Sie zeigen uns die Gegenwart anderer Epochen und Orte und machen ganz unterschiedliche Perspektiven auf unsere Welt und unser Leben sichtbar – das kann auch fĂŒr unseren Blick auf diese besondere Zeit hilfreich sein.

Bleiben Sie gesund und der Kunst zugeneigt!