☰
Theodor Matham, zugeschrieben Albert Flamen, ehemals zugeschrieben
Ansicht von Paris, Quai an der Seine,
ZurĂŒck Bildinfos ➕ ➖ ➕ 🗖 ❭

Theodor Matham, zugeschrieben Albert Flamen, ehemals zugeschrieben

Ansicht von Paris, Quai an der Seine,

Theodor Matham, zugeschrieben Albert Flamen, ehemals zugeschrieben

Ansicht von Paris, Quai an der Seine

Diese vormals Albert Flamen zugewiesene Zeichnung wurde von Hans Buijs kĂŒrzlich zu Recht Theodor Matham zugeschrieben.(Anm.1) In der stilistischen AusfĂŒhrung ist sie einer Gruppe von Paris-Panoramen anzuschließen bei annĂ€hernd ĂŒbereinstimmendem Format.(Anm.2) Die auf der Hamburger Zeichnung dargestellte HĂ€userzeile begegenet auf einer weiteren, aus vier EinzelblĂ€ttern zusammengesetzten Zeichnung Mathams.(Anm.3) Dort blickt man aus grĂ¶ĂŸerer Distanz vom jenseitigen Seine-Ufer auf das großzĂŒgig angelegte HĂŽtel mit seinen angrenzenden GebĂ€uden, wĂ€hrend hier der Blick aus grĂ¶ĂŸerer NĂ€he an der Uferpromenade entlang geht. Die spontanere Handhabung der Feder lĂ€sst fĂŒr die Hamburger Zeichnung möglicherweise auf eine Entstehung ,in situ’ schließen, wobei die Überarbeitung mit Feder und Tusche sicher nachtrĂ€glich erfolgte.(Anm.4) Das unterhalb des befestigten Seineufers einmĂŒndende FlĂŒsschen ist vermutlich die BiĂšvre.(Anm.5)
Von Albert Flamen, der beinahe ausschließlich in Frankreich gearbeitet hat, sind ebenfalls Paris-Ansichten erhalten, die sich jedoch in ihrem duftigeren und feineren Federduktus von unserer Zeichnung unterscheiden.(Anm.6) Die „Signatur“ des Hamburger Blattes wurde vermutlich von spĂ€terer Hand hinzugefĂŒgt in Anlehnung an Radierungsinschriften des KĂŒnstlers.(Anm.7)

1 Freundliche Mitteilung in einer E-Mail, 16. 2. 2009, aufgrund einer Digitalphotographie; Stijn Alsteens kam auf gleicher Grundlage zu einem ĂŒbereinstimmenden Ergebnis.
2 „Île de la CitĂ©â€œ, Paris, Fondation Custodia, Inv.-Nr. 1998-T.256 (204 x 334 mm), Stijn Alsteens, Hans Buijs: Paysages de France dessinĂ©s par Lambert Doomer et les artistes hollandais et flamands des XVI.e et XVII.e siĂšcles, Paris 2008, Nr. 68 a; „Pont de la Tournelle und Île Saint Louis“, Paris, MusĂ©e Carnavalet, Inv.-Nr. D.7944 (205 x 332 mm), ebd. Nr. 68 b.
3 „Die Seine bei Paris von Osten gesehen“, Paris, BibliothĂšque Nationale de France, Inv.-Nr. RĂ©s. Ve 53i format 5, Stijn Alsteens, Hans Buijs: Paysages de France dessinĂ©s par Lambert Doomer et les artistes hollandais et flamands des XVI.e et XVII.e siĂšcles, Paris 2008, Nr. 67, am rechten Rand des von rechts aus gesehenen zweiten Blattes.
4 Vorgeschlagen von Hans Buijs, siehe Anm. 1, der den Blickpunkt des Zeichners in einem der oberen Stockwerke der Porte St. Bernard lokalisiert.
5 Hinweis von Hans Buijs, siehe Anm. 1.
6 Z. B. „Île de la CitĂ©â€œ, Paris, MusĂ©e Carnavalet, Inv.-Nr. D.8370, Stijn Alsteens, Hans Buijs: Paysages de France dessinĂ©s par Lambert Doomer et les artistes hollandais et flamands des XVI.e et XVII.e siĂšcles, Paris 2008, S. 22, Abb. p.
7 Hinweis von Hans Buijs, siehe Anm. 1.

Details zu diesem Werk

Beschriftung

Unten in der Mitte bezeichnet: "Albert. Flamen." (Feder in Braun); auf dem Verso in der Mitte Stempel der Hamburger Kunsthalle (L. 1328); unten rechts von der Mitte bezeichnet: "D. 6." (Bleistift)

Wasserzeichen / Kettenlinien

-
18-20 mm (h)

Provenienz

Georg Ernst Harzen (1790-1863), Hamburg (L. 1244) (NH Ad:01:02, fol. 22: "[Albert Flamen] Ansicht von Paris; ein Quay an der Seine mit vielen Figuren und flacher Ferne. Bez. Albert Flamen. Feder Seppia. 12.0.6.5."; NH Ad: 02: 01, S. 250); Legat Harzen 1863 an die „StĂ€dtische Gallerie“ Hamburg; 1868 der Stadt ĂŒbereignet fĂŒr die 1869 eröffnete Kunsthalle

Bibliographie

Stefes, Annemarie: NiederlĂ€ndische Zeichnungen 1450-1850. Katalog I Van Aken-Murant, hrsg. von Gaßner, Hubertus und Stolzenburg, Andreas, Die Sammlungen der Hamburger Kunsthalle Kupferstichkabinett, Bd. 3, Böhlau Verlag Köln Weimar Wien 2011, S.364, Nr.628