Ôś░
Simon Fujiwara
The Personal Effects of Theo Gr├╝nberg, 2010
Zur├╝ck Bildinfos Ô׼ Ô׾ Ô׼ ­čŚľ ÔŁş

Simon Fujiwara

The Personal Effects of Theo Gr├╝nberg, 2010

Simon Fujiwara

The Personal Effects of Theo Gr├╝nberg, 2010
Theo Gr├╝nberg stirbt im Winter 2008 mit 136 Jahren in Berlin. Sein umfangreicher Nachlass aus Tageb├╝chern, Schallplatten, Postkarten und sonstigen Aufzeichnungen gelangt ├╝ber seinen Enkel an Simon Fujiwara. Die Rekonstruktion von Gr├╝nbergs Lebensgeschichte erweist sich jedoch schwieriger als gedacht. Fujiwara entdeckt gleich drei unterschiedliche Biographien: die des Amazonasforschers, die des ehemaligen Nazigefangenen und die des DDR-B├╝rgers. Und so begibt sich Fujiwara auf eine unglaubliche zweij├Ąhrige Reise auf Irrwegen und in Sackgassen, die ihn von der Berliner Stasi-Zentrale bis in die Regenw├Ąlder S├╝damerikas f├╝hrt. In einer multimedialen Installation, die der Bibliothek Gr├╝nbergs nachempfunden ist, erz├Ąhlt Fujiwara von seinen Entdeckungen ├╝ber den Universalgelehrten. Dessen Geschichte vermischt sich im Lauf der Erz├Ąhlung immer st├Ąrker mit der deutschen Zeitgeschichte. Am Ende steht die gro├če Frage, ob Gr├╝nberg wirklich tot ist. Tilman Walther