Ôś░
Rembrandt Harmensz. van Rijn
Die Versto├čung der Hagar, 1637
Zur├╝ck Bildinfos Ô׼ Ô׾ Ô׼ ­čŚľ ÔŁş

Rembrandt Harmensz. van Rijn

Die Versto├čung der Hagar, 1637

Rembrandt Harmensz. van Rijn

Die Versto├čung der Hagar, 1637

Details zu diesem Werk

Beschriftung

Oben rechts signiert und datiert "Rembrandt / f 1637"

Auf dem Verso im oberen Drittel rechts bezeichnet: "m" (Feder in Hellbraun); in der Mitte bezeichnet und nummeriert: "B 30" (Bleistift); unterhalb davon nummeriert: "3[...?]" (Bleistift, verblasst); unterhalb der Mitte rechts nummeriert: "16" (Feder in Hellbraun); unten in der Mitte bezeichnet und nummeriert: "B. 30" (Bleistift); rechts nummeriert: "22" (?, Bleistift)

Werkverzeichnis

Bartsch 1797.31.30; Hollstein XVIII.14.B 30; New Hollstein Rembrandt II.22.166

Provenienz

Georg Ernst Harzen (1790-1863), Hamburg (L. 1244); NH Ad:02:01, S. 147; Legat Harzen 1863 an die ÔÇ×St├Ądtische GallerieÔÇť Hamburg; 1868 der Stadt ├╝bereignet f├╝r die 1869 er├Âffnete Kunsthalle

Bibliographie

The New Hollstein. Dutch & Flemish Etchings, Engravings and Woodcuts 1450 - 1700, Rembrandt, Text II, hrsg. von Erik Hinterding; Jaco Rutgers, Bd. 25, 2 (Text), Ouderkerk aan den Ijssel 2013, S.22, Nr.166

Rembrandt entdecken. Die 100 sch├Ânsten Radierungen aus dem Kupferstichkabinett der Hamburger Kunsthalle, hrsg. von Herwig Guratzsch, Ausst.-Kat. Stiftung Schleswig Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf, Dortmund, Museum f├╝r Kunst und Kulturgeschichte, K├Âln 2006, S.96-97, Abb., Nr.30