☰
Pier Antonio Pazzi, Stecher Domenico Zampieri, genannt Domenichino, Maler Niccolo Vanni, Zeichner
Hl. CĂ€cilie / "S. Cecilia", nach 1730
ZurĂŒck Bildinfos ➕ ➖ ➕ 🗖 ❭

Pier Antonio Pazzi, Stecher Domenico Zampieri, genannt Domenichino, Maler Niccolo Vanni, Zeichner

Hl. CĂ€cilie / "S. Cecilia", nach 1730

Pier Antonio Pazzi, Stecher Domenico Zampieri, genannt Domenichino, Maler Niccolo Vanni, Zeichner

Hl. CĂ€cilie / "S. Cecilia", nach 1730

Reproduktionsgraphik nach einem Fresko Domenichinos in der Cappella dei SS. Fondatori in der Abtei von Grottaferrata (1608-1610). Zum Zyklus vgl.
Richard E. Spear, Domenichino, New Haven/London 1982, S. 159-171, Nr. 35; zur Hl. CĂ€cilie vgl. 35.xliv, Abb. 127.
Die Darstellung befindet sich zusammen mit derjenigen der Hl. Agnes auf Blatt XXVIII einer mehrteiligen Graphikserie mit Darstellungen der Kapelle.

Details zu diesem Werk

Beschriftung

Oberhalb der Darstellung rechts nummeriert: "XXVIII."; unterhalb der Darstellung in der Mitte bezeichnet: "S. Cecilia"; unterhalb davon links bezeichnet: "Dom. Zampieri pinx."; rechts davon in der Mitte bezeichnet: "N. Vanni del."; unten rechts signiert: "P. Ant. Pazzi sc."

Werkverzeichnis

Spear 35.xliv (Pl. 127)

Provenienz

Alter Bestand; vor 1935 aus unbekannter Herkunft erworben; vgl. Inventarbuch des Kupferstichkabinetts (Inv.-Nr. 52001-57000).