☰
Nicolaes Berchem Govert Dircksz. Camphuysen, ehemals zugeschrieben
Hirten auf dem Weg in felsigem GelÀnde, um 1650
ZurĂŒck Bildinfos ➕ ➖ ➕ 🗖 ❭

Nicolaes Berchem Govert Dircksz. Camphuysen, ehemals zugeschrieben

Hirten auf dem Weg in felsigem GelÀnde, um 1650

Nicolaes Berchem Govert Dircksz. Camphuysen, ehemals zugeschrieben

Hirten auf dem Weg in felsigem GelÀnde, um 1650

Bei dieser Zeichnung, die lange unter dem Namen des Govert Camphuysen (1623/24-1659) verwahrt wurde, handelt sich mit Sicherheit um einen „prachtvollen Berchem“, wie Van Regteren Altena bei einem Besuch im Kupferstichkabinett notierte:(Anm.1) eine Zuschreibung, die in Einklang steht mit der Beschreibung in Harzens Inventar. Landschaftszeichnungen auf blauem Papier sind im ƒuvre Berchems vorwiegend in den 1640er Jahren nachzuweisen.(Anm.2) Die wuchtigen, ĂŒppig bewachsenen Felsformationen erinnern, ebenso wie der asymmetrische Aufbau der Landschaft, an die 1650 datierte „Landschaft mit Schloss Bentheim“ in Frankfurt am Main,(Anm.3) so dass eine Entstehung um 1650 denkbar erscheint.
Wanderer und Hund – und wohl auch Teile der Landschaft – wurden von spĂ€terer Hand mit schwarzer bzw. grauer Tusche ĂŒberarbeitet.

Annemarie Stefes

1 Undatierte Karteinotiz im Archiv des Kupferstichkabinetts der Hamburger Kunsthalle.
2 Vgl. Inv.-Nr. 21700 mit weiteren Vergleichsbeispielen; in ihrer monumentalen Wirkung vergleichbar sind zwei um 1645 entstandene Zeichnungen: London, British Museum, Department of Prints and Drawings, Inv.-Nr. Oo,10.194 (275 x 370 mm), Annemarie Stefes: Nicolaes Berchem (1620-1683). Die Zeichnungen, 3 Bde., Bern, Univ., Diss. 1997, Bd. 2, Nr. I/9; Windsor Castle, Collection of Her Majesty the Queen, Inv.-Nr. 6294 (311 x 265 mm), Christopher White, Charlotte Crawley: The Dutch and Flemish Drawings of the fifteenth to the early nineteenth centuries in the collection of Her Majesty the Queen at Windsor Castle, Cambridge 1994, Nr. 302, Annemarie Stefes: Nicolaes Berchem (1620-1683). Die Zeichnungen, 3 Bde., Bern, Univ., Diss. 1997, Bd. 2, Nr. I/10.
3 Frankfurt am Main, StĂ€del Museum, Graphische Sammlung, Inv.-Nr. 3842, Annemarie Stefes: Nicolaes Berchem (1620-1683). Die Zeichnungen, 3 Bde., Bern, Univ., Diss. 1997, Bd. 2, Nr. II/1, Pieter Biesboer, Luuk Pijl, Annemarie Stefes, Gerdien Wuestman u.a.: Nicolaes Berchem. Im Licht Italiens, Ausst.-Kat. Haarlem, Frans Hals Museum; ZĂŒrich, Kunsthaus; Schwerin, Staatliches Museum, Gent 2006, Abb. 44.

Details zu diesem Werk

Beschriftung

Auf dem Verso auf dem Kaschierkarton unten links bezeichnet: "vaf [?]" (Bleistift); unten in der Mitte Stempel der Hamburger Kunsthalle (L. 1328); oberhalb davon bezeichnet: "Berghem" (Bleistift, Kunsthalle)

Wasserzeichen / Kettenlinien

nicht feststellbar
nicht feststellbar

Provenienz

Georg Ernst Harzen (1790-1863), Hamburg (L. 1244) (NH Ad:01:02, fol. 87: "N. Berghem Waldiger Abhang, wo lĂ€ngs eines Weges FelswĂ€nde schroff zu Tage ausgehen, von Baumgruppen gekrönt Im Vorgrund treibt ein Landmann eine Heerde Schafe vor sich her, von einem Knaben mit einem Hunde gefolgt. Capitelzeichnung in Kreide {auf} und Tusche auf bl. P. weiß gehöht. 21.4.16.8."; NH Ad: 02: 01, S. 243); Legat Harzen 1863 an die „StĂ€dtische Gallerie“ Hamburg; 1868 der Stadt ĂŒbereignet fĂŒr die 1869 eröffnete Kunsthalle

Bibliographie

Stefes, Annemarie: NiederlĂ€ndische Zeichnungen 1450-1850. Katalog I Van Aken-Murant, hrsg. von Gaßner, Hubertus und Stolzenburg, Andreas, Die Sammlungen der Hamburger Kunsthalle Kupferstichkabinett, Bd. 3, Böhlau Verlag Köln Weimar Wien 2011, S.98-99, Nr.69