☰
Johann Matthias Kager
Die Hl. Katharina von Engeln bekrÀnzt und weiblichen Heiligen umgeben, um 1615
ZurĂŒck Bildinfos ➕ ➖ ➕ 🗖 ❭

Johann Matthias Kager

Die Hl. Katharina von Engeln bekrÀnzt und weiblichen Heiligen umgeben, um 1615

Johann Matthias Kager

Die Hl. Katharina von Engeln bekrÀnzt und weiblichen Heiligen umgeben, um 1615

Das Blatt wurde zunĂ€chst als Arbeit eines anonymen niederlĂ€ndischen Meisters inventarisiert und danach einem Augsburger Meister um 1600 zugeschrieben, bis es von Heinrich Geissler als Arbeit Kagers erkannt wurde. 1613 wurde Kager die Erneuerung des Chors und die Erweiterung der Sakristei in der Kirche des Dominikanerklosters St. Katharina in Augsburg ĂŒbertragen. Dazu gehörte auch der Hochaltar, der Szenen aus der Vita der Hl. Katharina darstellte. Erhalten ist von dem Hochaltar nur das Antependium – die Übertragung des Leichnams der Hl. Katharina durch die Engel auf dem Berg Sinai (Anm.1) –, wĂ€hrend das Hauptbild verloren ist. Hierzu dĂŒrfte die vorliegende Zeichnung als Entwurf gedient haben: Das Thema der von Engeln bekrĂ€nzten Hl. Katharina, der runde obere Abschluss und nicht zuletzt die Quadrierung sprechen fĂŒr einen solchen Altarentwurf.

Peter Prange

1 Augsburg, StĂ€dtische Kunstsammlungen, Inv.-Nr. 6409; vgl. Gode KrĂ€mer: Deutsche Barockgalerie. Katalog der GemĂ€lde. StĂ€dtische Kunstsammlungen Augsburg, Augsburg 21984, S. 140–143, Abb.

Details zu diesem Werk

Beschriftung

Auf dem Verso Stempel der Hamburger Kunsthalle (L. 1233)

Wasserzeichen / Kettenlinien

Traube im Schild, Piccard, Bd. XIV, Abt. I, 1209 (Augsburg 1604)
ca. 30 mm

Provenienz

Ludwig Hermann Philippi (1848-1908), Hamburg (L. 1335); Legat Philippi 1908 an die Hamburger Kunsthalle

Bibliographie

Tilmann Falk: Vom Weberhaus zum Rathaus. Zeichnungen und biographisches aus Johann Matthias Kagers Augusburger Zeit, in: MĂŒnchner Jahrbuch der bildenden Kunst Dritte Folge, Band LIX, 2008, S. 65-157, S.103, Abb.41

Peter Prange: Deutsche Zeichnungen 1450-1800. Katalog, Die Sammlungen der Hamburger Kunsthalle Kupferstichkabinett, Bd. 1, Köln u.a. 2007, S.196-197, Nr.423, Abb.Farbtafel S. 50

Deutsche Zeichnungen, Aquarelle und Ölskizzen 1550-1914. 40 Neuerwerbungen, Katalog Nr. 25, Galerie Arnoldi-Livie, MĂŒnchen 2003, Nr.bei Nr. 6

Bruno Bushart: Die HochaltarblĂ€tter des Barock in Augsburg, in: Jahrbuch des Vereins fĂŒr Augsburger Bistumsgeschichte 25, 1991, S. 190-225, S.208, Abb.33

Susanne Netzer: Johann Mathias Kager. Stadtmaler von Augsburg (1575-1634), MĂŒnchen 1980, S.123, Nr.Z 29, Abb.9