Johann Heinrich Tischbein d. J., Stecher Literatur- und Kunst-Comptoir, Zwickau, Verleger
"Ein stutzendes dergl. [wildes Schwein]" / Ein verharrendes Wildschwein, nach 1808 (radiert 1794)
Zurück Bildinfos ➕ 🗖

Johann Heinrich Tischbein d. J., Stecher Literatur- und Kunst-Comptoir, Zwickau, Verleger

"Ein stutzendes dergl. [wildes Schwein]" / Ein verharrendes Wildschwein, nach 1808 (radiert 1794)

Johann Heinrich Tischbein d. J., Stecher Literatur- und Kunst-Comptoir, Zwickau, Verleger

"Ein stutzendes dergl. [wildes Schwein]" / Ein verharrendes Wildschwein, nach 1808 (radiert 1794)
In: "Sammlung von Einhundert und siebenzig Kupferstichen [...]", Zwickau o. J. [nach 1808], VII. Lebendiges Wild, Blatt 101

Details zu diesem Werk

Beschriftung

Unterhalb der Darstellung bezeichnet, signiert und datiert: "Dieses Wilde-Schwein ist nach der Natur beӱ Wildungen im Jahr 1794 gezeichnet / und geaezt durch JH [ligiert]: Tischbein"

Werkverzeichnis

Nagler 43

Provenienz

Washington von der Hellen (1834-1900), Hamburg (nicht bei Lugt); Gustav von der Hellen (1879-1966), San Isidro/Argentinien (nicht bei Lugt); Schenkung von der Hellen 1962 an die Hamburger Kunsthalle