☰
Johann Christoph Erhard
Am Boden lagernde Italienerin in Rückenansicht, rechts vor ihr am Boden lagernder Italiener mit Hut,
Zurück Bildinfos ➕ ➖ ➕ 🗖 ❭

Johann Christoph Erhard

Am Boden lagernde Italienerin in Rückenansicht, rechts vor ihr am Boden lagernder Italiener mit Hut,

Johann Christoph Erhard

Am Boden lagernde Italienerin in Rückenansicht, rechts vor ihr am Boden lagernder Italiener mit Hut

Mehrere Modellstudien sitzender Männer bzw. Bauern befinden sich im Hamburger Bestand. Es handelt sich um Bleistiftstudien, einzig der Bauer auf Inv.-Nr. 23114 ist aquarelliert. Bei ihm handelt es sich um dasselbe Modell, das Johann Adam Klein in einer am 15. Mai 1820 angefertigten Aquarellstudie leicht variiert hat.(Anm. 1) Ein weiteres Aquarell von Klein, das den nach rechts sitzenden Mann zeigt, trägt neben dem Datum 15. Mai die Ortsbezeichnung „Villa Malta“.(Anm. 2)
Das Modell des sitzenden Bauern auf Inv.-Nr. 23089 und 23092 verso erscheint spiegelbildlich auf einem weiteren Blatt von Klein in Nürnberg, das das Datum 7. Juni 1820 trägt.(Anm. 3)

Peter Prange

1 Johann Adam Klein, Sitzender Mann, Bleistift, Aquarell, 129 x 199 mm, Museen der Stadt Nürnberg, Graphische Sammlung, Inv.-Nr. Norica 231, vgl. Renate Freitag-Stadler: Johann Adam Klein 1792-1875. Zeichnungen und Aquarelle, Bestandskatalog der Stadtgeschichtlichen Museen Nürnberg, Nürnberg 1975, S. 214, Nr. 344.
2 Johann Adam Klein, Sitzender Mann, Bleistift, Aquarell, Maße?, Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Inv.-Nr. Hz 747, vgl. Freitag-Stadler 1975, S. 214. Dort noch weitere Versionen erwähnt.
3 Johann Adam Klein, Sitzender Bauer, Bleistift auf Transparentpapier, 112 x 117 mm, Museen der Stadt Nürnberg, Graphische Sammlung, Inv.-Nr. 9827.

Details zu diesem Werk

Verso

Titel verso: Pflanzenstudien

Technik verso: Bleistift

Provenienz

Nachlass des Künstlers, Rom, 1822; Johann Benjamin Erhard d. J., Nürnberg (Bruder des Künstlers); von dort erworben durch Georg Ernst Harzen (1790-1863), Hamburg (Lugt 1244); dessen Legat 1863 an die Stadt Hamburg für ein zukünftiges Museum, 1869 der neu eröffneten Kunsthalle übergeben (Archiv der Hamburger Kunsthalle, Nachlass Harzen, Inventar Ad: 01: 20, Fol.

Bibliographie

Marleen Gärtner: Johann Christoph Erhard (1795-1822). Sein Leben und seine Zeichnungen, Marburg 2013 (sic; 2012), S.323, Nr.565

Wolf Stubbe: Italienreise um 1800. Aquarelle und Zeichnungen aus dem Kupferstichkabinett der Hamburger Kunsthalle, Ausst.-Kat. Hamburger Kunsthalle 1958, S.32, Nr.158d