☰
Jean LĂ©on GĂ©rĂŽme
Phryne vor den Richtern, 1861
ZurĂŒck Bildinfos ➕ ➖ ➕ 🗖 ❭

Jean LĂ©on GĂ©rĂŽme

Phryne vor den Richtern, 1861

Jean LĂ©on GĂ©rĂŽme

Phryne vor den Richtern, 1861

Details zu diesem Werk

Beschriftung

Unten links signiert und datiert: "J. L. Gerome MDCCCLXI."

Provenienz

Jean Léon GérÎme (1824 - 1904), 1861 (1); Slg. Meyer (Mayer) (Bankier), Wien, 1861 - 1866 (2); Auktion Slg. Meyer (Mayer) (Bankier) bei Petit Paris, Nr. 25, 27./28.4.1866 (3); [...] (4); Kunsthandlung E. Gambart & Co, London, ? - 5.3 oder 22.10.1866 (5); Ankauf von dort durch Johann Heinrich Wilhelm Schröder (1825 - 1910), London, 5.3. oder 22.10.1866 - 1910 (6); VermÀchtnis als Teil der Freiherr J. H. Schröder-Stiftung an die Hamburger Kunsthalle, seit 1910 (7)

1) Möglicherweise verkaufte GérÎme das Werk 1861 an Meyer (Mayer), nachdem das Werk im selben Jahr bei der Pariser Salonausstellung ausgestellt war. Gerald M. Ackerman: The Life and Work of Jean-Léon GérÎme. With a Catalogue raisonné, London u. a. 1986, S. 210.
2) Gerald M. Ackerman: The Life and Work of Jean-Léon GérÎme. With a Catalogue raisonné, London u. a. 1986, S. 210.
3) Galerie D'un Amateur de Vienne. Tableaux Modernes Des Écoles Francaice, Allemande & Flamande, Petit, 27.-28.4., Paris, 1866.
4) Bislang ungeklÀrte Provenienz/en. Möglicherweise kaufte E. Gambart das Werk bei dieser Auktion.
5) Rechnung der Kunsthandlung E. Gambart & Co, London, vom 5. MĂ€rz oder 22. Oktober 1866 (Kopie in Werkakte). Das Original befindet sich im Staatsarchiv Hamburg, Bestandsnummer: 622-1/136, Signatur der Archivguteinheit: II.3.
6) Ein Hamburger sammelt in London. Die Freiherr J. H. von Schröder-Stiftung 1910, Ausst.-Kat. Hamburger Kunsthalle, 1984, S. 5.

Johann Heinrich Schröder / John Henry Schröder:
# KurzportrĂ€t einfĂŒgen.

7) Ein Hamburger sammelt in London. Die Freiherr J. H. von Schröder-Stiftung 1910, Ausst.-Kat. Hamburger Kunsthalle, 1984, S. 5.

Stand: 20.5., 30.6.2020, Ute Haug, Jasper Warzecha.
Status: in Bearbeitung (die mit # markierten Stellen werden in KĂŒrze ergĂ€nzt), ungeklĂ€rt, unbedenklich.

Haben Sie Fragen, Kritik, Anregungen? Bitte richten Sie eine Nachricht an Dr. Ute Haug unter ute.haug@hamburger-kunsthalle.de.
Do you have questions, criticism, suggestions? Please send a message to Dr. Ute Haug at ute.haug@hamburger-kunsthalle.de.