☰
Franz Ludwig Catel
Das tote Huhn, um 1797
ZurĂŒck Bildinfos ➕ ➖ ➕ 🗖 ❭

Franz Ludwig Catel

Das tote Huhn, um 1797

Franz Ludwig Catel

Das tote Huhn, um 1797

Zeichnerische Vorlage zu der von Friedrich Wilhelm Meyer d. Ä. (um 1770-letzte ErwĂ€hnung 1822) radierten Illustration auf dem Titelblatt der vierten Sammlung von Gotthelf Wilhelm Starkes (1762-1830) (Anm.1) "GemĂ€hlde aus dem hĂ€uslichen Leben". (Anm.2) Die Darstellung illustriert eine SchlĂŒsselszene aus der ErzĂ€hlung "Das tote Huhn". (Anm.3) Die fĂŒnf BĂ€nde Starkes enthalten auch radierte Illustrationen nach Vorlagen von Johann Daniel Chodowiecki (1726-1801) und Wilhelm Jury (1763-1829).
Andreas Stolzenburg

1 Zu Starke vgl. Allgemeine Deutsche Biographie 54, 1908, S. 448.
2 Gotthelf Wilhelm Christoph Starke: GemĂ€hlde aus dem hĂ€uslichen Leben und ErzĂ€hlungen, Vier Teile, Berlin 1793-98; hier: Vierte Sammlung, Berlin, bei Friedrich Vieweg dem Älteren, 1798, Titelvignette (48 x 76 mm, links unten in der Platte bezeichnet: "Catel del."; rechts unten "Meyer sc."). Die Publikation erschien insgesamt in drei Auflagen: 2. Auflage in nun 5 Teilen: Braunschweig 1803; 3. Auflage, ebenfalls in fĂŒnf Teilen: Braunschweig 1827; es erschien auch eine hollĂ€ndische Übersetzung im Jahre 1808; vgl. Goedeke Bd. 5, S. 414, Nr. 45.
3 Starke 1798, Vierte Sammlung, S. 31-52

Details zu diesem Werk

Beschriftung

Unterhalb der Darstellung links bezeichnet: "Franz Catel. f." (Feder in Schwarz); auf dem Verso beschriftet, wohl von der Hand des KĂŒnstlers: "Der Kupferstecher wird gebeten die SchĂ€rpe/SchĂŒrze [?] und die [bzw.: unter der?] Weste wegzulassen. Sie macht undeutlich" (Feder in Hellgrau)

Provenienz

England, Privatbesitz; erworben 2007 von Emanuel von Baeyer, London, aus Mitteln der Campe'schen Historischen Kunststiftung.

Bibliographie

Franz Ludwig Catel. Italienbilder der Romantik, hrsg. von Andreas Stolzenburg, Hubertus Gaßner, Ausst.-Kat. Hamburger Kunsthalle 2015, S.433, Nr.12.1, Abb.S. 130

IDEA. Jahrbuch der Hamburger Kunsthalle 2005-2007. Im Fokus Kunst um 1800, hrsg. von Uwe Fleckner, Hubertus Gaßner, 2009, S.196

Andreas Stolzenburg: Neuerwerbungen 2005 bis 2007, Kupferstichkabinett (Berichte aus der Hamburger Kunsthalle), in: IDEA. Jahrbuch der Hamburger Kunsthalle 2005 bis 2007 Bremen 2009, S. 194-208, S.196