☰
Emanuel de Witte
Die Oude Kerk in Amsterdam, 1659
ZurĂŒck Bildinfos ➕ ➖ ➕ 🗖 ❭

Emanuel de Witte

Die Oude Kerk in Amsterdam, 1659

Emanuel de Witte

Die Oude Kerk in Amsterdam, 1659
In den Jahren 1659 bis 1661 dokumentierte de Witte die Architektur der Amsterdamer Oude Kerk Abschnitt fĂŒr Abschnitt in Form von mehreren ÖlgemĂ€lden. Dabei variierte er jeweils leicht den Betrachterstandpunkt. Im Hamburger Bild geht der Blick vom sĂŒdlichen Querhausarm durch die Vierung zum nördlichen Arm des Querhauses. De Witte erfasste die Architektur der Vierungspfeiler, Arkaden- und ObergadenwĂ€nde, Deckengewölbe sowie die noch heute existierenden Glasfenster mit biblischen Szenen sehr genau und perspektivisch exakt. Der KĂŒnstler, der vermutlich von seinem Vater in die Regeln der Geometrie eingewiesen worden war, legte sein Augenmerk aber auch auf die Lichtreflexe, die Ausstattung und das Treiben in der Kirche. Die beiden ins GesprĂ€ch vertieften MĂ€nner im Bildvordergrund, das Liebespaar links, ein vor einem Mann mit erhobenem Stock fliehendes Kind sowie mehrere Hunde bilden innerhalb des Kirchenbildes verschiedene Genreszenen, die nicht nur als Staffage dienen, sondern der Architekturdarstellung auch Lebendigkeit verleihen. Anna Heinze

Details zu diesem Werk

Beschriftung

Bez. unten links auf dem Steinboden E DE WITTE Ao 1659