☰
Cindy Sherman
Bus Riders, 1976/2000
Zurück Bildinfos ➕ ➖ ➕ 🗖 ❭

Cindy Sherman

Bus Riders, 1976/2000

Cindy Sherman

Bus Riders, 1976/2000
(Busfahrer)
Alle 15 Aufnahmen zeigen die Künstlerin in verschiedenen Verkleidungen. Die Bus Riders verkörpern Typen, die Sherman in der Öffentlichkeit beobachtet hat und die sie als Buspassagiere nachstellt. Die Schwarz-Weiß-Aufnahmen sind als Serie konzipiert: Bei immer gleicher Kameraposition ist eine Person auf einem Stuhl abgelichtet. Das Setup ist ein provisorisches Fotostudio mit einer einfach gezimmerten Studiowand. Im Vordergrund sind die während des Rollenwechsels abgelegten Requisiten zu sehen. Durch das sichtbare Kabel des Selbstauslösers wird erkennbar, dass die Künstlerin sich selbst in unterschiedlicher Weise für die Kamera in Szene setzt. Die Fotos, die Sherman 1976 während ihres Studiums aufnahm, wurden 2000 erstmals aufgelegt. Sie sind programmatisch für das Vorgehen der Künstlerin, die über Rasse- und Gendergrenzen hinweg stereotype Rollenbilder reproduziert. Sie hinterfragt so gängige Vorstellungen von Identität und Individualität und thematisiert, wie sich diese in den Klischees der mediengeprägten Gesellschaft auflösen. Daniel Koep

Details zu diesem Werk

Beschriftung

unbez.