Ôś░
Carl Blechen
Innenansicht des ehemaligen Palmenhauses auf der Pfaueninsel bei Potsdam, 1832/34
Zur├╝ck Bildinfos Ô׼ Ô׾ Ô׼ ­čŚľ ÔŁş

Carl Blechen

Innenansicht des ehemaligen Palmenhauses auf der Pfaueninsel bei Potsdam, 1832/34

Carl Blechen

Innenansicht des ehemaligen Palmenhauses auf der Pfaueninsel bei Potsdam, 1832/34
Auf Zuraten Alexander von Humboldts erwarb Friedrich Wilhelm III. von Preu├čen 1830 in Paris die Palmensammlung Foulchiron, f├╝r die nach Entw├╝rfen Schinkels auf der Pfaueninsel bei Potsdam ein Gew├Ąchshaus unter Verwendung von Spolien einer originalen ostindischen Palastarchitektur errichtet wurde. Blechen wurde mit der Anfertigung eines Bildpaares mit Innenansichten des Palmenhauses beauftragt. Dieses rief durch die atmosph├Ąrische, detailgetreue Wiedergabe des dunstig-schw├╝len Interieurs und der ├╝ppigen Vegetation die Bewunderung der Kunstwelt hervor. Die auf Papier gemalte Hamburger Fassung ist eine von zwei bildm├Ą├čigen ├ľlstudien zu dem Potsdamer Bildpaar; das Gegenst├╝ck besitzt die Nationalgalerie Berlin. Beide gehen in Format und malerischer Umsetzung ├╝ber den Grad von Vorstudien hinaus. Der f├╝r Blechen typischen ironischen Brechung des Bildgegenstandes begegnet man auch hier: Am Fu├čboden sind die L├╝ftungs├Âffnungen der Heizungsanlage erkennbar, welche auf die K├╝nstlichkeit und die n├╝chternen technischen Aspekte des exotischen Idylls verweisen. Wolfgang Cortjaens