☰
Anonym (niederlÀndisch)
Italienische Landschaft mit Reisenden auf einem Gebirgsweg,
ZurĂŒck Bildinfos ➕ ➖ ➕ 🗖 ❭

Anonym (niederlÀndisch)

Italienische Landschaft mit Reisenden auf einem Gebirgsweg,

Anonym (niederlÀndisch)

Italienische Landschaft mit Reisenden auf einem Gebirgsweg

Harzens Zuschreibung an Jacob de Heusch ist aus stilistischen GrĂŒnden ausgeschlossen; das Blatt wurde im Kupferstichkabinett zu Recht unter den anonymen NiederlĂ€ndern abgelegt. Die besonders in der Wiedergabe der Staffage unbeholfene, im Baumschlag schematische AusfĂŒhrung weist auf die Hand eines Kopisten oder Nachahmers. Als inspirierend können Werke des Jan Hackaert oder Jan Both vorausgesetzt werden; auf letzteren verweist auch die alte Beischrift auf der RĂŒckseite der Zeichnung.(Anm.1) Auch ein Zusammenhang mit Jan Willemsz. Lapp (1585/90–1663/83) wĂ€re denkbar. Die straffer gezeichneten Figuren im Hintergrund erinnern, ebenso wie die gezackten Vegetationsstrukturen, an dessen „Landschaft mit Rundturm auf einem Felsen“ in Amsterdam.(Anm.2) Eine in der AusfĂŒhrung verwandte Landschaftszeichnung aus dem Jahre 1685 wird in Berlin dem Vincent Laurensz. van der Vinne (1628–1702) zugeschrieben.(Anm.3)

Annemarie Stefes

1 Vgl. Boths Radierungen H. 1–4; vgl. Jan Hackaerts Kopie nach Both in Budapest, SzĂ©pmĂŒvĂ©szeti MĂșzeum, Inv.-Nr. 1486, TerĂ©z Gerzi: 17th-Century Dutch and Flemish Drawings in the Budapest Muiseum of Fine Arts, Budapest 2005, Nr. 125.
2 Amsterdam, Rijksprentenkabinet, Inv.-Nr. RP-T-1952-31, Peter Schatborn, Drawn to Warmth. 17th-century Dutch artists in Italy, Ausst.-Kat. Amsterdam, Rijksprentenkabinet, Zwolle 2001, S. 185, Abb. D.
3 Staatliche Museen zu Berlin, Kupferstichkabinett, Inv.-Nr. KdZ 14298, Elfried Bock, Jakob Rosenberg: Die niederlÀndischen Meister. Beschreibendes Verzeichnis sÀmtlicher Zeichnungen, Staatliche Museen zu Berlin. Die Zeichnungen alter Meister im Kupferstichkabinett, 2 Bde., Berlin 1930, Bd. 1, S. 308.

Details zu diesem Werk

Beschriftung

Auf dem Verso oben links bezeichnet: "winchester park" (Feder in Braun, wohl 18. Jh.); unten links bezeichnet: "av.-" (Bleistift); unterhalb davon: "J. Both" (Bleistift, Kunsthalle); oberhalb davon rechts Stempel der Hamburger Kunsthalle (L. 1328)

Wasserzeichen / Kettenlinien

Buchstaben IHS, vgl. Heawood 2965 (London?, um 1683)
25 mm (h)

Provenienz

Georg Ernst Harzen (1790-1863), Hamburg (L. 1244) (NH Ad:01:06, fol. 152 als „Jac. de Heusch“: „Gebirgsgegend Italiens wo lĂ€ngs einer mit BĂ€umen bewachsenen Felswand eine schattige Straße fĂŒhrt durch Reisende belebt, und eine hell besonnte Ebene den Hintergrund einnimmt. Feder u. Bister. 9.2.7.4”); Legat Harzen 1863 an die „StĂ€dtische Gallerie“ Hamburg; 1868 der Stadt ĂŒbereignet fĂŒr die 1869 eröffnete Kunsthalle

Bibliographie

Stefes, Annemarie: NiederlĂ€ndische Zeichnungen 1450-1850. Katalog II van Musscher - Zegelaar, hrsg. von Gaßner, Hubertus und Stolzenburg, Andreas, Die Sammlungen der Hamburger Kunsthalle Kupferstichkabinett, Bd. 3, Böhlau Verlag Köln Weimar Wien 2011, S.677, Nr.1296