☰
Anonym (niederlÀndisch) Leonard Bramer, (?)
Ein Reiter reisst seinem Begleiter den Mantel ab, um einen Bettler zu bekleiden,
ZurĂŒck Bildinfos ➕ ➖ ➕ 🗖 ❭

Anonym (niederlÀndisch) Leonard Bramer, (?)

Ein Reiter reisst seinem Begleiter den Mantel ab, um einen Bettler zu bekleiden,

Anonym (niederlÀndisch) Leonard Bramer, (?)

Ein Reiter reisst seinem Begleiter den Mantel ab, um einen Bettler zu bekleiden

Das Thema der Darstellung konnte bislang nicht identifiziert werden. Vielleicht basiert der hier etwas gewalttĂ€tig vorgenommene Akt der Barmherzigkeit – nur auf den ersten Blick an die Legende vom Hl. Martin erinnernd – auf einer literarischen Vorlage.
Fred G. Meijer sah sich erinnert an die Leonard Bramer zugeschriebenen Reiter- und Soldatenszenen aus den 1660er Jahren,(Anm.1) doch wĂ€re mit Blick auf die KostĂŒme auch eine Entstehung im dritten Jahrzehnt des 17. Jahrhunderts in Betracht zu ziehen.(Anm.2)

Annemarie Stefes

1 Fred G. Meijer, mĂŒndlich, 2. 10. 2008, auf Grundlage einer Digitalphotographie. Vgl. Zeichnungen in DĂŒsseldorf, museum kunst palast, Sammlung der Kunstakademie (NRW), Inv.-Nr. FP 5059, Eckhard Schaar: NiederlĂ€ndische Handzeichnungen 1500-1800 aus dem Kunstmuseum DĂŒsseldorf, Ausst.-Kat. DĂŒsseldorf, StĂ€dtische Kunsthalle, DĂŒsseldorf 1968, Nr. 16; Amsterdam, Rijksprentenkabinet, Inv.-Nr. RP-T-1989-109, Marijn Schapelhouman, Peter Schatborn: Dutch Drawings of the Seventeenth Century in the Rijksmuseum Amsterdam. Artists born between 1580 and 1600, London 1998, Nr. 58; Aukt.-Kat. Amsterdam, Sotheby Mak van Waay, 21. 3. 1977, Nr. 139 und ehemals Sammlung Paul Brandt, Amsterdam, Nederlandse tekeningen der zestiende en zeventiende eeuw: een keuze uit de collectie Paul Brandt, Amsterdam, Ausst.-Kat. Utrecht, Centraal Museum, Utrecht 1963, Nr. 12.
2 Vgl. eine um 1627/28 datierte „Bordellszene“ des Hendrick Pot, Staatliche Museen zu Berlin, GemĂ€ldegalerie, Inv.-Nr. 1486.

Details zu diesem Werk

Beschriftung

Verso in der Mitte L. 1233

Wasserzeichen / Kettenlinien

schwer zu erkennen: IHS II, oder Spitta..., vgl. Heawood 3424
24-25 mm (v)

Provenienz

Ludwig Hermann Philippi (1848-1908), Hamburg (L. 1335); Legat Philippi 1908

Bibliographie

Stefes, Annemarie: NiederlĂ€ndische Zeichnungen 1450-1850. Katalog II van Musscher - Zegelaar, hrsg. von Gaßner, Hubertus und Stolzenburg, Andreas, Die Sammlungen der Hamburger Kunsthalle Kupferstichkabinett, Bd. 3, Böhlau Verlag Köln Weimar Wien 2011, S.656, Nr.1254