☰
Anonym (italienisch, 16. Jh.)
Studien eines mÀnnlichen Oberarmes,
ZurĂŒck Bildinfos ➕ ➖ ➕ 🗖 ❭

Anonym (italienisch, 16. Jh.)

Studien eines mÀnnlichen Oberarmes,

Anonym (italienisch, 16. Jh.)

Studien eines mÀnnlichen Oberarmes

Das in der Renaissance erwachende Interesse an der menschlichen Anatomie spiegelt sich im zeichnerischen ƒuvre mehrerer italienischer KĂŒnstler wider. Neben dem ĂŒberragenden Leonardo da Vinci haben sich Bartolomeo Passerotti oder auch weniger bekannte KĂŒnstler wie Bartolomeo Torri (1529–1554) fĂŒr die genaue Wiedergabe des menschlichen Körpers interessiert.
Die bezeichnenderweise als Werk Leonardos erworbene und dann Daniele da Volterra zugeschriebene Zeichnung(Anm.1) lĂ€sst sich weder mit deren ƒuvre noch mit den Werken der anderen oben genannten KĂŒnstler in Verbindung bringen.(Anm.2) Das Blatt dĂŒrfte aber sicher im 16. Jahrhundert entstanden sein. Hierauf deutet auch die Skizze eines laufenden Soldaten auf dem Verso hin, die entfernt an Kompositionen Raffaels erinnert. Paul Joannides bestĂ€tigte, dass eine Herkunft aus dem weiteren Umkreis der Raffael-Werkstatt denkbar wĂ€re.(Anm.3)

David Klemm

1 Harzen gibt im Ankaufsverzeichnis London 1854, S. 13, fĂŒr Volterra die Nr. 1331 an (wohl von ihm mit Fragezeichen versehen). Der Katalog der Auktion Woodburn verzeichnet eine Zeichnung von Volterra unter der Nr. 1311, wĂ€hrend unter der Nr. 1331 ein Leonardo angeboten wird. Hierbei handelt es sich demnach wohl um eine irrtĂŒmliche Erinnerung des Sammlers.
2 Zu Passerottis gĂ€nzlich anderer Zeichenweise vgl. Aukt.-Kat. New York, Christie’s, Old Master Drawings, 30.1.1997, S. 30, Nr. 15, mit Abb.
3 Mitteilung beim Besuch im Kupferstichkabinett, 7.12.2007.

Details zu diesem Werk

Beschriftung

Auf dem Verso unten links: Stempel der Hamburger Kunsthalle (L. 1328); daneben bezeichnet: "Daniele" (Feder in Braun)

Verso

Titel verso: Armstudie (Feder in Braun) und Figurenstudien (Feder und Pinsel in Braun)

Provenienz

Samuel Woodburn (1786-1853), London (L. 2584); auf dessen Nachlaßauktion 1854 (Lugt Ventes 21988) von Georg Ernst Harzen (1790-1863), Hamburg (L. 1244) als Leonardo erworben (1854, S. 57 1334); NH Ad : 02 : 01, S. 223 (als Daniele da Volterra); NH Ad : 01 : 03, fol. 110 (als Daniele da Volterra): "Auf beiden Seiten myologische [?] Studien des RĂŒckens und Armes sauber mit der Feder gezeichnet, nebst dem Entwurf eines Mannes in laufender Stellung, von hinten gesehn in Bister. 4.0. 5.0 Samml. Woodburn"; Legat Harzen 1863 an die "StĂ€dtische Gallerie" Hamburg; 1868 der Stadt ĂŒbereignet fĂŒr die 1869 eröffnete Kunsthalle

Bibliographie

David Klemm: Italienische Zeichnungen 1450-1800. Kupferstichkabinett der Hamburger Kunsthalle, Die Sammlungen der Hamburger Kunsthalle Kupferstichkabinett, Bd. 2, Köln u. a. 2009, S.418, Nr.648

Catalogue of the Highly interesting and important Collection of Drawings, by Ancient Masters ... comprising the entire Collection .. The Property of that well-known Judge of the Fine Arts, Samuel Woodburn, Esqu., Deceased, which will be sold by Auction, Juni 1854, Christie and Manson, London 1854, S.57, Nr.1334