☰
Anonym (flÀmisch), (?)
Musizierende und singende Tischgesellschaft,
ZurĂŒck Bildinfos ➕ ➖ ➕ 🗖 ❭

Anonym (flÀmisch), (?)

Musizierende und singende Tischgesellschaft,

Anonym (flÀmisch), (?)

Musizierende und singende Tischgesellschaft

Fred G. Meijer dachte bei dieser Zeichnung an Werke des Lodewijk Toeput. Zwar lÀsst sich kein direkter Werkbezug nachweisen, doch sind die Figuren in ihrem Habitus am ehesten in Italien zu verorten,(Anm.1) wobei ihre Tracht an eine Entstehung im zweiten Jahrzehnt des 17. Jahrhunderts denken lÀsst.(Anm.2)
Es fÀllt auf, dass sich die hier dargestellte musizierende Tischgesellschaft nur aus MÀnnern zusammensetzt. Um die vier Instrumentalisten (Gambe, Flöte, Viola da braccia und Bass) haben sich die SÀnger gruppiert. Einige halten NotenblÀtter in der Hand. Die Musiker sind frontal auf den Betrachter ausgerichtet, der somit die Rolle des Publikums einnimmt.
Das Ganze ist schwungvoll, mit großzĂŒgigem Strich zu Papier gebracht und wirkt, als wĂ€re es nach dem Leben gezeichnet.

Annemarie Stefes

1 MĂŒndlich, 3. 10. 2008, auf Grundlage einer Digitalphotographie. Vgl. Lodewijk Toeput, „Konzert im Freien“, Treviso, Museo Civico, Inv.-Nr. P. 373, Luigi Menegazzi: Il Pozzoserrato, Venedig 1958, Nr. 28. Diese BezĂŒge sind in jedem Falle enger als die zu Anthonie Palamedes, mit dem das Blatt in einer anonymen Karteinotiz assoziiert worden war.
2 Vgl. eine 1615 datierte „Elegante Gesellschaft“ des Esaias van de Velde, Amsterdam, Rijksmuseum, Inv.-Nr. SK-A-1765, Ger Luijten, Ariane van Suchtelen u.a.: Dawn of the Golden Age, Ausst.-Kat. Amsterdam, Rijksmuseum, Zwolle 1993/94, Nr. 289.

Details zu diesem Werk

Beschriftung

Verso in der Mitte auf dem Kaschierkarton L. 1233

Wasserzeichen / Kettenlinien

nicht feststellbar
nicht feststellbar

Provenienz

Ludwig Hermann Philippi (1848-1908), Hamburg (L. 1335); Legat Philippi 1908

Bibliographie

Stefes, Annemarie: NiederlĂ€ndische Zeichnungen 1450-1850. Katalog II van Musscher - Zegelaar, hrsg. von Gaßner, Hubertus und Stolzenburg, Andreas, Die Sammlungen der Hamburger Kunsthalle Kupferstichkabinett, Bd. 3, Böhlau Verlag Köln Weimar Wien 2011, S.656, Nr.1253