☰
Anonym (flÀmisch, 17. Jh.) Hendrick Avercamp, ehemals zugeschrieben
MeereskĂŒste mit Figuren am Strand,
ZurĂŒck Bildinfos ➕ ➖ ➕ 🗖 ❭

Anonym (flÀmisch, 17. Jh.) Hendrick Avercamp, ehemals zugeschrieben

MeereskĂŒste mit Figuren am Strand,

Anonym (flÀmisch, 17. Jh.) Hendrick Avercamp, ehemals zugeschrieben

MeereskĂŒste mit Figuren am Strand

Bereits im Katalog der Auktion Kollmann (1877) blieb die alte Zuordnung an Hendrick van Avercamp nicht unbezweifelt, und dies sicher zu Recht.(Anm.1) Viel eher deuten die ausgeprĂ€gt fließenden Figurenkonturen auf flĂ€mischen Hintergrund. Auch kompositorische Merkmale wie die grĂ¶ĂŸtenteils unbearbeitet gelassene FlĂ€che lassen sich mit Zeichnungen aus Umkreis und Nachfolge Jan Bruegels (I) in Verbindung bringen. Die weich verschliffenen Umrisslinien erinnern an Inv.-Nr. 1963-434.(Anm.2) Gleichzeitig deuten der etwas zaghafte Strich und die ungelenk agierenden Figuren auf die Hand eines Nachahmers oder Kopisten. Diesen mit Avercamp zu identifizieren, der sich tatsĂ€chlich in seinem FrĂŒhwerk von flĂ€mischen KĂŒnstlern beeinflussen ließ, ist aus stilistischen GrĂŒnden unwahrscheinlich: Schon auf seinen frĂŒhen Zeichnungen sind die Figuren deutlich kompakter proportioniert und fester umrissen, das GelĂ€nde sorgfĂ€ltiger und kleinteiliger strukturiert.(Anm.3)

Annemarie Stefes

1 Es bestehen lediglich gewisse BerĂŒhrungspunkte in der Gestaltung des Hintergrundes mit einer 1624 datierten Federzeichnung in Amsterdam, Rijksprentenkabinet, Inv.-Nr. RP-T-1940-586, und in der duftigen Aquarellierung oder den kurzen Parallelschraffen finden sich AnklĂ€nge an frĂŒhe Werke wie eine ebenfalls in Amsterdam verwahrte „Landschaft mit WindmĂŒhlen“, Rijksprentenkabinet, Inv.-Nr. RP-T-1887-A-1242; vgl. Marijn Schapelhouman, Peter Schatborn: Dutch Drawings of the Seventeenth Century in the Rijksmuseum Amsterdam. Artists born between 1580 and 1600, London 1998, Nr. 11 und 4.
2 Vgl. „Strand mit Segelbooten bei Sturm“, Staatliche Museen zu Berlin, Kupferstichkabinett, Inv.-Nr. KdZ 724, Pieter Bruegel als Zeichner, Ausst.-Kat. Staatliche Museen zu Berlin, Kupferstichkabinett, Berlin 1975, Nr. 124; „Skizzenblatt mit bĂ€uerlichen Typen“, Chatsworth, Devonshire Collection, Inv.-Nr. 676, ebd. Nr. 121. FĂŒr die knapp markierten Schiffe und GebĂ€ude im Hintergrund vgl. Bruegels „Tiberlandschaft“ in Darmstadt, Hessisches Landesmuseum, Inv.-Nr. AE 397, Von Bruegel bis Rubens. Das goldene Jahrhundert der flĂ€mischen Malerei, Ausst.-Kat. Köln, Wallraf-Richartz-Museum, Antwerpen, Koninklijk Museum voor Schone Kunsten, Wien, Kunsthistorisches Museum, 1992/93, Nr. 125.1.
3 Vgl. die unter Anm. 1 zitierten Beispiele; vgl. auch eine um 1609 entstandene Zeichnung in Paris, Fondation Custodia, Inv.-Nr. 4953, Dessins de paysagistes hollandais du XVIIe siĂšcle de la collection particuliĂšre condervĂ©e Ă  l’Institut NĂ©erlandais de Paris, bearb. von Carlos van Hasselt, 2 Bde., Ausst.-Kat. BrĂŒssel, BibliothĂšque Albert I.er, Rotterdam, Museum Boijmans Van Beuningen, Paris, Institut NĂ©erlandais, Bern, Kunstmuseum, Ledeberg/Gent 1968, Nr. 2, hierzu Hautekeete, in: Holland in Linien. NiederlĂ€ndische Meisterzeichnungen des Goldenen Zeitalters aus den Königlich-Belgischen Kunstmuseen BrĂŒssel, Ausst.-Kat. BrĂŒssel, MusĂ©es Royaux des Beaux-Arts de Belgique, Amsterdam, Museum het Rembrandthuis, Aachen, Suermondt-Ludwig Museum, Zwijndrecht 2007, S. 64. Zu Avercamps flĂ€mischer PrĂ€gung vgl. Clara J. Welcker: Hendrick Averkamp bijgenaamd de 'Stomme van Campen' en Barent Avercamp, Schilders tot Campen, Zwolle 1933, S. 76.

Details zu diesem Werk

Beschriftung

Auf dem Verso unten links Stempel der Sammlung Rhodin (L. 2179); unten rechts bezeichnet: "K 1[?]20 W" (Feder in Braun); in der Mitte Stempel der Hamburger Kunsthalle (L. 1233)

Wasserzeichen / Kettenlinien

-
ca. 25 mm (v)

Provenienz

Carl Julius Kollmann (1820-1875), Dresden; dessen Auktion, Dresden 1877 (Lugt, Ventes 37659) ("Avercam, Heinr. [Der Stumme von Campem] [?] ... Flaches Meer mit mehreren Schiffen und 4 Figuren. Federzeichnung, sehr flĂŒchtig, aber charakteristisch. 22 1/2 u. 17 1/2 C."); Carl Fredrik Christian Rhodin (1821-1886), Altona bei Hamburg (L. 2179); Washington von der Hellen (1834-1900), Hamburg, Nr. 203; Gustav von der Hellen (1879-1966), San Isidro/Argentinien (nicht bei Lugt); Schenkung von der Hellen 1962 an die Hamburger Kunsthalle

Bibliographie

Stefes, Annemarie: NiederlĂ€ndische Zeichnungen 1450-1850. Katalog II van Musscher - Zegelaar, hrsg. von Gaßner, Hubertus und Stolzenburg, Andreas, Die Sammlungen der Hamburger Kunsthalle Kupferstichkabinett, Bd. 3, Böhlau Verlag Köln Weimar Wien 2011, S.662, Nr.1266

Catalog der III. Abtheilung einer reichhaltigen Sammlung des verstorbenen Herrn Particulier Carl Julius Kollmann, enthaltend: Die OelgemÀlde Àlterer und neuerer Meister, Handzeichnungen, Aquarellen und in Oel gemalte Studien, meist neuerer Zeit ..., Rudolph Meyer, 24.9. und folgende Tage, Dresden, 1877, S.1, Nr.3