Kunst im interreligiösen Dialog / Sammlung

Per Livestream: Bedeutende Frauen in den Religionen

Mit Marion Koch und Vertreter*innen unterschiedlicher Religionsgemeinschaften

Bedeutende Frauen in den Religionen
Wer war Mirjam? Wird Maryam in den islamischen Traditionen als Prophetin gesehen? Gibt es nur in den christlichen Traditionen Namenspatroninnen? Und welche Bedeutung haben die »starken Frauen« fĂŒr die GlĂ€ubigen heute? Diesen Fragen gehen drei Referentinnen der abramitischen Religionen nach. Anlass zu diesem Dialog gibt unter anderem das GemĂ€lde von Paula Modersohn-Becker: Alte MoorbĂ€uerin, um 1903.

Referierende:
Hamida Sara Behr, Islamwissenschaftlerin, Muslimin
Amit Gal, Master of Arts Religionen, Dialog und Bildung, JĂŒdin;
Dr. Veronika Schlör, Studienleiterin Katholische Akademie Hamburg
Moderation: Marion Koch, Freie Kunstvermittlerin

Coronabedingt wird die Veranstaltung digital stattfinden. Über den Zugangslink https://youtu.be/I-SIGlz3kfk können Sie dem Livestream folgen und sich aktiv einbringen.

Die Veranstaltungsreihe »Kunst im Interreligiösen Dialog« findet in Kooperation mit der Hamburger Kunsthalle und der Akademie der Weltreligionen statt; diese Veranstaltung außerdem in Kooperation mit der Katholischen Akademie Hamburg.

Angaben zur Abb.:
Paula Modersohn-Becker: Alte MoorbÀuerin, um 1903
© Hamburger Kunsthalle / bpk, Foto: Elke Walford

Zugangslink

Aktuell finden keine Termine statt.