Sonderveranstaltung / Max Beckmann

Blickwechsel mit Expert*innen in der Ausstellung

Mit Singa Behrens, M.A., wiss. Mitarbeiterin Philosophisches Seminar der UniversitÀt Hamburg

Max Beckmanns Hauptinteresse galt dem Menschen. Diese Ausstellung untersucht die zahlreichen, oft widersprĂŒchlichen Rollen von Weiblichkeit und MĂ€nnlichkeit in seiner Kunst. Wie definierte der KĂŒnstler weiblich und mĂ€nnlich? VerĂ€ndern sich Geschlechterzuschreibungen im Lauf der Zeit und wie verstehen wir sie heute? Expert*innen aus verschiedenen Fachbereichen verlegen ihren Arbeitsplatz temporĂ€r in die Ausstellung und bringen ihren Blick auf Beckmanns Kunst und auf Geschlechterfragen ein. Wir freuen uns ĂŒber Ihre Teilnahme!
Teilnahme: im Eintritt enthalten
Ort: in der Ausstellung »Max Beckmann. weiblich-mÀnnlich«

Singa Behrens ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin im Emmy-Noether-Projekt »Relevanz« an der UniversitĂ€t Hamburg. Sie promoviert zu der Frage der logischen und metaphysischen Autonomie normativer Tatsachen. Dabei interessiert sie sich insbesondere fĂŒr semantische AnsĂ€tze, die eine detaillierte Sicht auf semantische Gehalte bieten und so insbesondere die Frage der Relevanz in den Vordergrund rĂŒcken.
Ihr philosophisches Interesse richtet sich vor allem auf gegenwĂ€rtige Debatten in der Metaphysik, Logik und Metaethik. Neben diesen Bereichen der Spezialisierung beschĂ€ftigt sie sich mich mit dem Werk Immanuel Kants. Vor dem Beginn ihrer Arbeit an der Promotion hat sie an der UniversitĂ€t Hamburg den Master in Philosophie mit einer Arbeit zur Rolle von moralischen Gesetzen in der BegrĂŒndung von moralischen Tatsachen erworben. Zuvor erlangte Behrens den Bachelor in dem Studiengang Lehramt an Gymnasien mit den FĂ€chern Mathematik und Philosophie.

Sonderveranstaltung / Max Beckmann

verschoben auf den 10. Januar 2021: Blickwechsel mit Expert*innen in der Ausstellung

Mit Özlem Nas M.A., Turkologin und Erziehungswissenschaftlerin, SCHURA, Rat der islamischen Gemeinschaften in Hamburg, e. V.

Max Beckmanns Hauptinteresse galt dem Menschen. Diese Ausstellung untersucht die zahlreichen, oft widersprĂŒchlichen Rollen von Weiblichkeit und MĂ€nnlichkeit in seiner Kunst. Wie definierte der KĂŒnstler weiblich und mĂ€nnlich?

Weiterlesen

Sonderveranstaltung / Max Beckmann

Blickwechsel mit Expert*innen in der Ausstellung

Mit Nathalie David, Filmemacherin und Fotografin

Max Beckmanns Hauptinteresse galt dem Menschen. Diese Ausstellung untersucht die zahlreichen, oft widersprĂŒchlichen Rollen von Weiblichkeit und MĂ€nnlichkeit in seiner Kunst. Wie definierte der KĂŒnstler weiblich und mĂ€nnlich?

Weiterlesen

Sonderveranstaltung / Max Beckmann

Blickwechsel mit Expert*innen in der Ausstellung

Mit Dr. Anja Tiedemann, Kunsthistorikerin mit Schwerpunkt Kunstmarktforschung

Max Beckmanns Hauptinteresse galt dem Menschen. Diese Ausstellung untersucht die zahlreichen, oft widersprĂŒchlichen Rollen von Weiblichkeit und MĂ€nnlichkeit in seiner Kunst. Wie definierte der KĂŒnstler weiblich und mĂ€nnlich?

Weiterlesen