Sonderveranstaltung / 100 Jahre Hamburgische Sezession

Bild-Text-Musik-Collage

Mit Texten von Hans Leip bis Hans Henny Jahnn und Musik von Paul Hindemith, Ilse Fromm-Michaels und Hans Heinz Stuckenschmidt.

Die Hamburgische Sezession gründete sich im Sommer 1919 als spartenübergreifende Vereinigung von Kunstschaffenden aus Malerei, Bildhauerei, Architektur und Literatur. Die Mitglieder wünschten sich eine lebendige Kunstszene in der Kaufmannsstadt. Bis zu ihrer Selbstauflösung im Mai 1933 unter dem Druck der Nationalsozialisten realisierten sie Vorträge, Lesungen, Künstlerfeste und zwölf Jahresausstellungen, zu denen sie weitere Künstler*innen einluden. Fast alle Ausstellungen fanden seit dem 14. Dezember 1919 in den Sälen der Hamburger Kunsthalle statt. Dieses Jubiläum feiern wir mit einem reichen Führungsangebot sowie Lesungen und musikalischen Beiträgen – ganz im Sinne der interdisziplinär angelegten Künstlerfeste, die von Mitgliedern der Hamburgischen Sezession organisiert waren.

Teilnahme: im Eintritt enthalten
Ort: Werner Otto Saal
Ermöglicht von den Freunden der Kunsthalle e. V.

Foto: https://t1p.de/iygf

Sonderveranstaltung / 100 Jahre Hamburgische Sezession

Bild-Text-Musik-Collage

Mit Texten von Hans Leip bis Hans Henny Jahnn und Musik von Paul Hindemith, Ilse Fromm-Michaels und Hans Heinz Stuckenschmidt.

Die Hamburgische Sezession gründete sich im Sommer 1919 als spartenübergreifende Vereinigung von Kunstschaffenden aus Malerei, Bildhauerei, Architektur und Literatur. Die Mitglieder wünschten sich eine lebendige Kunstszene in der Kaufmannsstadt.

Weiterlesen

https://sammlungonline.mkg-hamburg.de/de/object/Zinnober-1931---Das-K%C3%BCnstlerfest-der-Hamburgischen-Secession/EP2018.434/mkg-e00164733?s=hamburgische+sezession&h=0&f%5b%5d=imageLicence%3AOhne%20Einschr%C3%A4nkung%20nutzbar%20%28Public%20Domain%29