Aktuell

something new, something old, something desired

Die Hamburger Kunsthalle zeigt aus ihrer bedeutenden Sammlung der Kunst der Gegenwart in einer gro√üen Schau ihre neuesten Erwerbungen und Schenkungen (something new) im Dialog mit wichtigen Arbeiten, die bereits l√§nger die Samm¬≠lung bereichern (something old) und beleuchtet diese mit besonderen Leihgaben, die auf der Wunschliste des Museums f√ľr eine dauerhafte √úbernahme stehen (something desired). Die spannungsvolle Zusammenstellung an Werken von √ľber 50 ‚Äď gr√∂√ütenteils international renommierten ‚Äď K√ľnstler*innen zeigt auf beein¬≠druckende Weise, wie enorm vielstimmig die Kunst der Gegenwart ist. Dabei behandeln die Arbeiten aktuelle und virulente Themen unserer Zeit: Verst√§ndi¬≠gung und Kommunikation, Abschottung und Abgrenzung, Machtaus√ľbung und Protest sowie Utopie und Struktur. Pr√§sentiert werden fotografische Serien, mul¬≠timediale (Raum-)Installationen, Videoprojektionen, architektonische Modelle und Architekturen aus Stoff, die (virtuelle) Welten und Wirklichkeiten in den Blick nehmen, das Spannungsfeld von Form und Aufl√∂sung thematisieren und Poten¬≠tiale der Vernetzung in Stoff und Sprache zeigen.

Beteiligte K√ľnstler*innen: Etel Adnan, Jan Albers, Fernando de Brito, G√ľnter Brus, Nina Canell, Robert Cottingham, Stephen Craig, Jose D√°vila, Edith Dekyndt, Thomas Demand, Simon Denny, Cordula Ditz, Peter Doig, Simon Fujiwara, Seiichi Furuya (z.Zt. nicht zu sehen), Zvi Goldstein, Anna Grath, Christian Haake, Raymond Hains, Almut Heise, David Hockney, Karl Horst H√∂dicke, Annika Kahrs, Annette Kelm, J√ľrgen Klauke, Hans-J√ľrgen Kleinhammes, Bernd Koberling, Jan K√∂chermann, Jannis Kounellis, Jens Lausen, Jean Leppien, Almut Linde, Axel Loytved, Paul McCarthy & Mike Kelley, Annette Messager, Gerold Miller, Simon Modersohn, Robert Morris, Bruce Nauman, Cady Noland,¬† David Novros, Sigmar Polke (z.Zt. nicht zu sehen), Tobias Putrih, Hannah Rath, Daniel Richter (z.Zt. nicht zu sehen), Gerhard Richter (z.Zt. nicht zu sehen), Grit Richter, Thomas Sch√ľtte, Richard Serra, Sara Sizer, Andreas Slominski, Paul Spengemann, Pia Stadtb√§umer (z.Zt. nicht zu sehen), Paul Thek, Wolfgang Tillmans, Philippe Vandenberg und Tilman Walther.¬†

Gefördert von: Deutsche Bank AG

something new, something old, something desired

Interviews mit den K√ľnstler*innen

Jetzt anschauen
Sammlung Online | Aktuell

Ausstellung: something new, something old, something desired

jetzt erkunden
something new, something old, something desired

Kapitel der Ausstellung

Mehr erfahren
Neuerwerbungen

Neuzugang dreier Werke der Malerin Etel Adnan

ab 16. Aug 2022 in der Ausstellung ¬Ľsomething new, something old, something desired¬ę
Mehr erfahren
F√ľhrungen zu Ausstellungen / something new, something old, something desired

√Ėffentliche F√ľhrung

Mit Malin Heinecker

Wir nehmen Sie mit auf eine Tour durch unsere Ausstellungen vor Ort! Erfahrene Kunstvermittler*innen geben Ihnen eine Einf√ľhrung in die Ausstellung ¬Ľsomething new, something old, something desired¬ę.

Weiterlesen

Annika Kahrs, Infra Voice, 2018, Key Visual
  •  
Aktuell

Making History

Hans Makart und die Salonmalerei des 19. Jahrhunderts
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Aktuell

Impressionismus

Deutsch-französische Begegnungen
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Aktuell

Acht Jahrhunderte Kunst

Die ständige Sammlung der Hamburger Kunsthalle
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Aktuell

Keine Illusionen

Malerei im Raum
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Aktuell

Walid Raad

Cotton Under My Feet: The Hamburg Chapter
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen