Archiv

Schein und Sein

Imaginationen zum Euro

Unter dem Titel »Schein und Sein. Imaginationen zum Euro« prĂ€sentiert die Hamburger Kunsthalle eine Ausstellung zur neuen europĂ€ischen WĂ€hrung. Im Mittelpunkt stehen die Symbole der europĂ€ischen Einheit sowie die Bildervielfalt auf den MĂŒnzrĂŒckseiten, die sich aus der unterschiedlichen Selbstdarstellung der 15 Euro-Nationen ergeben. Neben Medaillen und MĂŒnzen von der Antike bis zum Euro sowie Graphik von Bruegel bis Beuys und DĂŒrer bis Disney sind FlugblĂ€tter, Plakate, Postkarten und Karikaturen vom 16. bis zum 20. Jahrhundert ausgestellt. Die teils kritische Auseinandersetzung der zeitgenössischen Kunst mit dem Thema Geld wird u. a. durch MĂŒnzprĂ€gungen und Schein-EntwĂŒrfe von Gustav Kluge, Maria Fisahn oder Felix Droese dokumentiert.