Archiv

Mit + Ein-Ander

im Hamburger Kinderzimmer

Unter dem Thema »mit+ein-ander« erwartet der kunstvolle Spiel-, Seh- und Erlebnisraum Kinder ab 6 Jahren mit ihren Familien. WĂ€hrend das zentrale Werk von Olafur Eliasson zum gemeinsamen Stecken, Bauen und Spielen einlĂ€dt, verlocken weitere neu prĂ€sentierte GemĂ€lde und Skulpturen zum Nachdenken und –fĂŒhlen ĂŒber die Bedeutung von Zusammenhalt, persönlichem wie gesellschaftlichem.

So leuchtet das ĂŒber drei Meter hohe GemĂ€lde »Fatifa« (2005) des zeitgenössischen KĂŒnstlers Daniel Richter neu im Kinderzimmer. Wie auf einem fliegenden Teppich sitzen hier Menschen beieinander. Wenn sie sich gut aneinander festhalten, wird sie keine Welle und kein Sturm so schnell auseinanderreißen. Ob sie dazu bereit sind und wo sie wohl landen werden? Auch im Kinderzimmer stellt die Kunst immer Fragen des Lebens, und so hat Richter beim Malen an Tarifa gedacht, den sĂŒdspanischen Hafen, der Afrika am nĂ€chsten liegt. Dorthin versuchen heute noch viele Menschen zu fliehen. Doch welche biblischen Fluchtgeschichten gab es schon bei den alten Meistern? Seit wann gibt es Freundschaftsbilder in der Kunst und was haben sie mit den heutigen FreundschaftsbĂŒchern gemeinsam? Welche Geschichten vom familiĂ€ren Miteinander wurden schon vor 200 Jahren in  Marmor gehauen? Und wie wĂŒrdest Du heute Deine beste Freundin oder Deinen besten Freund verewigen?

Diese und viele weitere Fragen stellen sich im Kinderzimmer spielerisch und familiengerecht– mit Kunstwerken und mit vielen Mitmach-Stationen wie der Hörhöhle, einem Kugellabyrinth und viel mehr Spielen fĂŒr alle Sinne!

Spannende, an Familien kostenlos abgegebene Spiel- und Infokarten laden schließlich ein, weitere Höhepunkte quer durch die Sammlung im gemeinschaftlichen Rundgang zu entdecken und spielerisch zu erleben, wie KĂŒnstler seit vier Jahrhunderten dicke Freundschaften und fröhliches Miteinander gestalteten.