Aktuell

Goodbye and Hello

Johan Christian Dahl und Carl Blechen

Anl√§sslich der Restitution der √Ėlstudie Elbe und Neust√§dter Ufer in Dresden im Abendlicht (1837) des norwegischen Landschaftsmalers Johan Christian Dahl (1788‚Äď1857) geben wir mit der Pr√§sentation GOODBYE¬†AND HELLO¬†einen Einblick in die Werkgeschichten von Dahl und seines Berliner Zeitgenossen Carl Blechen (1798‚Äď1840), die mit den Sammlungen in Cottbus und Hamburg verbunden waren und sind.¬†

Die 1837 von Johan Christian Dahl geschaffene √Ėlstudie Elbe und Neust√§dter Ufer in Dresden im Abendlicht wurde von der Hamburger Kunsthalle 1988 erworben. Sie erg√§nzte den bereits vorhandenen Bestand an Werken dieses K√ľnstlers in der Hamburger Kunsthalle und geh√∂rte bereits zum Erwerbs¬≠zeitpunkt rechtm√§√üig in den Bestand der St√§dtischen Sammlung, Cottbus, wo es w√§hrend der Kriegswirren abhandengekommen war. Die Hamburger Kunsthalle steht zu ihrer historischen Verantwortung und restituiert das Gem√§lde ohne Ausgleichszahlung, die sonst h√§ufig bei der R√ľckgabe von Museum zu Museum beansprucht wird.

Das Dahl-Gem√§lde wird mit der er√∂ffneten Ausstellung GOODBYE AND HELLO¬†verabschiedet.¬†Mit der¬†offiziellen √úbergabe der √Ėlstudie Elbe und Neust√§dter Ufer in Dresden im Abendlicht (1837) von Johan Christian Dahl (1788‚Äď1857) in der Hamburger Kunsthalle durch Direktor Prof. Dr. Alexander Klar an Dr. Stefan K√∂rner, Vorstand der Cottbusser Stiftung F√ľrst-P√ľckler-Museum Park und Schloss Branitz, wird die Restitution vollzogen. Vorausgegangen waren fast zwei Jahrzehnte Provenienzforschung und zahlreiche Verhandlungsrunden.

F√ľr die Dauer der Pr√§sentation begr√ľ√üt die Hamburger Kunsthalle zudem das Gem√§lde Kreidefelsen auf R√ľgen von Carl Blechen (1798‚Äď1840), eine Leihgabe der Stadt Cottbus, die von 1911 bis 1924 selbst Teil der Sammlung der Hamburger Kunsthalle war. 1938 erwarb die Stadt Cottbus das Werk, das heute als Dauerleihgabe der Carl-Blechen-Sammlung der Stadt Cottbus im Besitz der Stiftung F√ľrst-P√ľckler-Museum Park und Schloss Branitz in Cottbus ist. Dort wird die Stiftung die aktuelle Ausstellung vom 19. August bis 31. Oktober 2021¬†im Besucherzentrum in der Guts√∂konomie von Branitz pr√§sentieren.

Neben den beiden Hauptwerken der Pr√§sentation werden f√ľnf Bilder Dahls und drei Werke Blechens aus dem Sammlungsbestand der Kunsthalle gezeigt, begleitet von Angaben zur Erwerbungsgeschichte, den Provenienzen sowie Informationen zu den dargestellten Motiven. Ein Rahmenprogramm mit¬†¬†F√ľhrungen und Seminaren w√§hrend der Laufzeit der Ausstellung sind geplant.

 

Aktuell

Acht Jahrhunderte Kunst

Die ständige Sammlung der Hamburger Kunsthalle
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Aktuell

UNFINISHED STORIES

Geschichten aus der Sammlung
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Aktuell

Fr√ľher war schon immer¬†jetzt

Malerei seit 1947 neu präsentiert
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Aktuell

Making History

Hans Makart und die Salonmalerei des 19. Jahrhunderts
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Aktuell

Walter Gramatté und Hamburg

-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Aktuell

Serien

Druckgraphik von Warhol bis Wool
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Aktuell

VON MISCHWESEN

Skulptur in der Moderne
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen
Aktuell

OUT OF SPACE

-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
F√ľhrungen