Aktuell

Edith Dekyndt

They Shoot Horses

Der Titel der Ausstellung bezieht sich auf Horace McCoys Roman They Shoot Horses, Don’t They? (dt. Nur Pferden gibt man den Gnadenschuss) aus dem Jahr 1935, der durch die Verfilmung von Sydney Pollack aus dem Jahr 1969 mit Jane Fonda in der Hauptrolle berĂŒhmt wurde.

Der Roman handelt von einem Tanzmarathon wĂ€hrend der Weltwirtschaftskrise in Amerika. Gewinner ist das Tanzpaar, das sich am lĂ€ngsten auf dem Parkett halten kann. Hungrige und verzweifelte Teilnehmer_innen gehen fĂŒr den Gewinn an ihre körperlichen und psychischen Grenzen. Auf menschenverachtende und zynische Weise wird hier versucht – vergleichbar den römischen GladiatorenkĂ€mpfen –, von den alltĂ€glichen Problemen abzulenken. Unterhaltung ist alles, auch wenn Menschen dabei Schaden nehmen oder gar zu Tode kommen. Nur Pferden gibt man den Gnadenschuss...

Edith Dekyndts Installation They Shoot Horses besteht aus einem Samtvorhang, der in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden mit StahlnĂ€geln durchbohrt ist und die eine RaumhĂ€lfte des Erdgeschosses der Galerie der Gegenwart durchzieht. Der Vorhang setzt sich durch RaumwĂ€nde fort und bildet in seiner Kurvenform ein Moment der Bewegung und Dynamisierung innerhalb der strengen quadratischen Rasterung von O. M. Ungers‘ Architektur. Auf einem Video sind Archivaufnahmen des Tanz-Marathons der 1920er Jahre zu sehen. Der schwere Vorhang erinnert an luxuriöse Raumausstattungen oder auch an mondĂ€ne Theatervorstellungen. Die NĂ€gel, mit denen der Vorhang gleichmĂ€ĂŸig bestĂŒckt ist, kontrastieren mit dem weich fallenden Samt und machen aus dem Textil einen „Eisernen Vorhang“.

Edith Dekyndt (* 1960 Ypern, Belgien) lebt und arbeitet in BrĂŒssel und Berlin. Ihre Arbeiten wurden u.a. im BOZAR und im WIELS in BrĂŒssel, im Museum of Modern Art in New York, im Witte de With in Rotterdam gezeigt. Sie ist TrĂ€gerin des Kunstpreis Finkenwerder 2019. Die Ausstellung entstand in Kooperation mit dem Kunsthaus Hamburg.

Werk der Woche / Edith Dekyndt

Edith Dekyndt: They Shoot Horses

Mit Dr. Brigitte Kölle

Teilnahme 4 € zzgl. Eintritt, im Vorverkauf erhĂ€ltlich.
Treffpunkt: Kassenraum

Weiterlesen

Aktuell

wieder und wider

Aus der Sammlung der Kunst der Gegenwart
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen
Aktuell

The Video is the Message

Die Mediensammlung der Hamburger Kunsthalle
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen
Aktuell

150 Jahre Hamburger Kunsthalle

-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen
Aktuell

Im Licht des Nordens

DĂ€nische Malerei der Sammlung Ordrupgaard
-
Zur Ausstellung
Veranstaltungen
FĂŒhrungen