Hannah Wilke
New York 1940 - Houston / Texas 1993

          

Gestures, 1974
S/W, Ton, U-Matic, NTSC, 35:30 Min.
Video
V-1998-28
Erworben im internationalen Kunsthandel

 

Performance, Body Art
Hannah Wilke
 
Wilke verformt auf systematische Weise mit beiden Händen ihr Gesicht. Mal spielerisch lächelnd, mal autoerotisch in Pose gebracht oder zur Grimasse gedehnt, erzeugt sie eine konzentrierte Atmosphäre durch direkten Blickkontakt mit dem Betrachter. Die mimisch-gestischen Performances bearbeiten das Gesicht als ein Feld von Zeichen weiblicher Schönheit.


AUSSTELLUNGEN (Auswahl)
Unterbrochene Karrieren: Hannah Wilke (1940-1993), Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, Berlin 2000

LIT: Annette Kubitzka: Hannah Wilke. Bilder vollständiger und unvollständiger Schönheiten, in: Frauen Kunst Wissenschaft 17, Mai 1994, S. 72-84; Jean Dykstra: Putting Herself in the Picture. Autobiographical Images of Illness and the Body, in: Afterimage 23, No. 2, 1995, S. 16-20; Hannah Wilke. A Retrospective, Nikolaj, Copenhagen Contemporary Art Center, hrsg. von Elisabeth Delin Hansen, Copenhagen 1998; Unterbrochene Karrieren: Hannah Wilke (1940-1993), Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, Berlin 2000.

LINKS
http://www.eai.org
http://www.feldmangallery.com
http://www.findarticles.com/cf_dls/m0425/2_58/55427202/p3/article.jhtml?term=