Otto Mühl
Grodnau/Österrreich 1925 - lebt in Portugal
Kurt Kren

Wien 1929 - 1998 Wien

          

6/64 Mama und Papa (Materialaktion Otto Mühl), 1964
Farbe, kein Ton, 4 Min., 16 mm Film übertragen auf Beta SP PAL
Video
V-2005-19
Erworben im internationalen Kunsthandel

 

Aktion, Performance
Otto Mühl
 
4. August 1964. Materialaktion Nr. 11: Mama und Papa, Perinetkeller, Perinetgasse 1, 1200 Wien

Kurt Kren bestand bei seinen filmischen Aufzeichnungen von künstlerischen Aktionen auf dem Autorenrecht, mit dem Material nach eigenen Vorstellungen umzugehen. Er produzierte keine Dokumentarfilme, sondern setzte mit seiner schnellen Cut-up-Montage das Geschehen für die Filmbetrachter neu zusammen.
"Um den Schnittplan zu erstellen, numerierte Kren die Einstellungen der Reihe nach durch. Den ersten Kader jeder Einstellung klebte er als Orientierungshilfe auf einen Karton und gab ihm eine Nummer. Bei Mama und Papa sind es 82 verschiedene Einstellungen. Jede Einstellung wurde dann in mehrere 'Stücke' zerteilt und dem Schnittplan entsprechend aufgeteilt" (zit. nach Hans Scheugl, Ex Underground Kurt Kren - seine Filme). Kren arbeitete unter anderem zusammen mit Günter Brus, Wilhelm Hein, Otto Mühl, Helga Philipp und Christoph Schlingensief.

AUSSTELLUNGEN (Auswahl)
Otto Muehl, LEBEN / KUNST / WERK. Aktion Utopie Malerei 1960-2004, Museum für angewandte Kunst, Wien, 2004 und Sammlung Falckenberg, Hamburg-Harburg, 2005
SNAFU. Medien, Mythen, Mind Control, Hamburger Kunsthalle, 2006

LIT: Ex Underground Kurt Kren - seine Filme, hrsg. von Hans Scheugl, Wien 1995; Otto Mühl. Leben / Kunst / Werk. Aktion Utopie Malerei 1960-2004, Ausst.-Kat. Museum für Angewandte Kunst, hrsg. von Peter Noever, Wien 2004, S. 83-89, Abb. S. 83-88.

LINKS
http://www.sixpackfilm.com